Satire pur: Sanktionen und die große Angst in Deutschland

Sanktionen_101.jpg

Satire pur: Sanktionen = Strafmaßnahmen. Sklaven und Skavinnen hilflosen in der Gewalt ihrer Herren und Herrinnen. Stellen Sie sich vor, Menschen in sozialen Notlagen würden jederzeit damit bedroht werden, dass diesen jederzeit das Existenz-Minium entzogen und damit die Lebensgrundlagen, Geld auf Null Euro gestrichen werden könnten. Das könnte Todes-Ängste und schwere Ängste auslösen. Die möglichen Folgen: Schwere psychische und seelische Schäden, denn Opfer in der Hand der Täter hilflos über viele Jahre hinweg ausgeliefert würden höchst wahrscheinlich, schwere Verhaltens-Störungen erleiden. Satire pur. Info-Grafik, Grafik und Design von Andreas Klamm.

Advertisements
Image

Peace – Frieden 102

live peace 102

Peace. Frieden 101

live peace 101

Peace – Frieden 101. Info-Grafik, Grafik und Design von Andreas Klamm.

Weltfrieden gerettet: Bitte die Nachricht nur an den Präsidenten persönlich weiterleiten

Zwei Männer und zwei Geschichten über die Rettung der Welt: Hermann Wipperfürth und Stanislaw Jewgrafowitsch Petrow – Russischer Oberstleutnant bewahrte die Welt vor einem Atom-Krieg

Mission geglückt:  Hat Hermann Wipperfürth die Welt und die SPD gerettet? – Eine autobiografische Erzählung eines engagierten Aktivisten für Soziales, Politik und Frieden – Stanislaw Jewgrafowitsch Petrow hat die Welt vor dem 3. Welt-Krieg und einen Atomkrieg 1983 bewahrt

 

Allerhöchste Zeit um neue „Zettel für Frieden“ zu schreiben, zu fotografieren, bei Facebook zu posten und an den amerikanischen und russischen Präsidenten“ zu senden – Via Luftpost mit einem Foto einer Friedenstaube – Autobiografisches Tagebuch – „Damals vor 57 Jahren – am Rande eines Atomkriegs“

 

Washington D.C./Berlin. 1. März 2019. Gute Nachrichten gibt es von einem der rund 25 Gründer von Aufstand der SPD Basis – basisaufstand (www.basisaufstand.org ), gegründet am 19. Oktober 2018. Der 74jährige Sozial-Aktivist und Politik-Aktivist Hermann Wipperfürth hat einige seiner Ziele, unter anderem die “SPD zu retten” vielleicht erreicht, teilt er zumindest in öffentlichen Beiträgen bei Facebook und in öffentlichen Reden mit (welche mittels Video dokumentiert wurden). In einer bewegenden, autobiografischen Beschreibung seiner Erlebnisse in vielen Lebensjahren in Deutschland, Europa und in den U.S.A. beschreibt Hermann Wipperfürth wie Dank seines Wirkens und des persönlichen Engagements, die Welt vor einem Atom-Krieg bewahrt werden konnte.

 

Leider gibt es auch schlechte Nachrichten. Nach der ernsten, politischen Krise befindet sich bereits seit mehreren Jahren im Jahr 2019 die Welt erneut in einem „Kalten Krieg“. Wie viel Zeit noch bleibt, die die Menschen von einem „heißen Krieg“ trennt, ist nicht sicher bekannt. Die warnenden Stimmen von Experten und Menschen aus aller Welt, dass die Zeit bereits bei 3 vor 12 Uhr steht und für eine ernste, globale Kriegs-Gefahr oder im worst case die Entstehung eines 3. Welt-Kriegs, sind kaum noch zu überhören.

 

Durch sein mutiges Eingreifen in das Welt-Geschehen direkt in den U.S.A, das meint konkret in den Vereinigten Staaten von Amerika bereits im Jahr 1962, durch eine persönliche Berater-Tätigkeit beim U.S.-amerikanischen Präsident John F. Kennedy und dem Bruder des Präsidenten Robert (Bobby) Kennedy, gelang es dem Polit-Aktivisten, Mitglied eines Aufsichtsrats, Unternehmer, Unternehmens-Berater und Autor, eigenen Angaben und einer autobiografischen Beschreibung zufolge, die offiziell leider noch nicht verifiziert (bestätigt) werden konnten, einen Atom-Krieg zu verhindern.

 

Hermann Wipperfürth konnte vielleicht mit diesem, außergewöhnlichen und couragierten Engagement auch ein sekundäres Ziel, das meint, die SPD zu erhalten und zu retten, bereits im August 1962, genauer vom 25. Oktober 1962 bis 30. Oktober 1962, eindrucksvoll und wirkungsvoll  mit dem Schreiben eines Plans auf „einen Zettel“ erreichen.

 

Am 24. Januar 2018 informierte Hermann Wipperfürth unter anderem, öffentlich die Mitglieder von Aufstand der SPD Basis – basisaufstand in einer autobiografischen Kurz- und Lebens-Notiz, wie es ihm Dank eines besonderen und mutigen Engagements mit außergewöhnlichen und denkbar, einfachen Mitteln, gelang die Welt zu retten und vor einem Atomkrieg zu bewahren.

 

Der Autor der autobiografischen Kurz-Erzählung, Hermann Wipperfürth, war im Jahr 1962 wohl gerade einmal 18 Jahre jung und war seinen Schilderungen zu Folge, ein junger Student in den Vereinigten Staaten von Amerika (U.S.A.).

 

Hermann Wipperfürth schilderte die tief bewegenden und dramatischen Ereignisse aus dem Jahr 1962 aus seiner Erinnerung mit den Worten:

 

“Ich war 18 Jahre alt und begann im August 1962 mein Studium in den USA. Mitte September wurde ich Präsident John F. Kennedy und seinem Bruder Robert (Bobby) Justizminister, bei einem Besuch der beiden vom Dekan als “bemerkenswerter” junger Mensch vorgestellt und erhielt dabei eine Einladung zum Besuch im Weißen Haus.

 

Mein Besuch dort war am 25. Oktober 1962. Hieraus wurden durch sich überschlagende Ereignisse in der Weltpolitik volle 5 (fünf) Tage. Wegen den Vorkommnissen auf Kuba, war eine unglaublich, gefährliche Situation zwischen den USA und der Sowjet-Union entstanden. Ein dritter Weltkrieg stand unmittelbar bevor. Es herrschte im Weißen Haus eine wahnsinnige Anspannung.

 

Bobby Kennedy unterhielt sich trotzdem täglich mit mir ca. 15 Minuten und war immer interessiert an meinen Gedanken.

 

Ich war ungeheuer beeindruckt.

 

Am 28. Oktober schien alles aus dem Ruder zu laufen und eine atomare Auseinandersetzung eine Frage der nächsten Stunden.

 

Am Abend bat ich Bedienstete, einen Zettel von mir in die Sitzung des Sicherheitsrates zu bringen und ihn Bobby Kennedy nur persönlich zu übergeben. Nach 10 Minuten kam er tatsächlich zu mir und wir sprachen fast 30 Minuten. Ich hatte zwei Vorschläge für Chruschtschow ausgearbeitet und formuliert und es gab für mich nur eine Person auf russischer Seite in Washington, mit der sich Bobby sofort treffen müsste.

 

Bobby verließ mich in höchster Anspannung und wollte mit seinem Bruder sofort sprechen. Mitten in der Nacht traf sich Bobby mit dieser Person und ich wartete im Auto.

 

 

Die Menschen hatten keine Ahnung, wie nah das Ende wirklich war!

 

Puuuuh, war ich froh, als am nächsten Morgen wieder die Sonne aufging.

 

Ab da hatte ich öfters einen Austausch mit Robert F. (Bobby)

Kennedy bis auch er ermordet wurde am 06.Juni 1968.

 

Euer Hermann Wipperfürth

@, ‎an Aufstand der SPD Basis – basisaufstand, 24. Januar 2019, 9.58 Uhr”

 

Die autobiografischen Erinnerungen und Notizen von Hermann Wipperfürth lesen sich wie ein Krimi und bewegen tief im Herzen. Die Anspannung in der Kuba Krise war damals ohne Zweifel extrem. Die Welt stand in der Schockstarre in der Angst vor dem Atomkrieg. An diese Ereignisse erinnern sich noch, ganz ohne Zweifel, viele Zeitzeugen. Was kaum ein Mensch offenbar weiß, ist der Umstand, dass Hermann Wipperfürth seiner eigenen autobiografischen Schilderung zufolge, direkt an diesem Weltgeschehen, der Verhinderung eines Atomkrieges und der Erhaltung des Friedens aktiv beteiligt war.

 

Leider können die Informationen nicht sicher in Bezug auf die Richtigkeit verifiziert (bestätigt), da weder bei Wikipedia, Google, Bing, Yahoo oder sonstigen Suchmaschinen oder in der Library of Congress, U.S.A. im Internet und Online Artikel, frühere Berichte oder öffentliche Informationen zu den Erlebnissen und zu dem Engagement von Hermann Wipperfürth als Friedens-Berater des U.S.-amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy zu finden sind. Zwei Anfragen wurden an zwei Stiftungen der Kennedy Familie in die U.S.A gesendet. Die Antwort der Kennedy Stiftung in schriftlicher Form: Trotz intensiver Suche in den Archiven konnten weder der Name von Hermann Wipperfürth noch die „Zettel für Frieden“ gefunden werden. Das schließt immer noch nicht vollständig aus, dass Hermann eine ganz private Freundschaft mit dem U.S.-amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy und Robert Francis Kennedy im Jahr 1962 in den U.S.A. pflegte. Nachgefragt wurde auch beim U.S. Secret Service. Doch der U.S. Secret Service wollte keinerlei Informationen mitteilen. Eine weitere Anfrage wurde an das Presse-Büro des Weißen Hauses nach Washington, D.C. gesendet. Hier warten die Redaktionen noch auf Antwort.

 

Sollten die autobiografischen Schilderungen von Hermann Wipperfürth stimmen, hat er ohne Zweifel die Anrede Seine Exzellenz redlich verdient und den Dank, Ehre, Würde und Anerkennung aller Menschen und der folgenden Generationen in dieser Welt.

 

Bei der SPD im Kreisverband Euskirchen in Nordrhein-Westfalen gibt es Zweifel, teilte auf Anfrage ein Sprecher der SPD Euskirchen mit. Man wollte mehr zu Hermann wissen. Doch Hermann konnte keine „weiteren Informationen mitteilen.“. Daraufhin hätten viele Mitglieder der SPD Euskirchen sich von Hermann abgewendet und „seine Erzählungen dem Bereich Fiktion zugeordnet“, ergänzte ein Sprecher der SPD Euskirchen im Kreisverband.

 

 

Obgleich die autobiografische Erinnerung von Hermann Wipperfürth offiziell leider bislang noch nicht bestätigt werden konnte, bleibt und steht es jedem Menschen frei, die Geschichte und autobiografische Aufzeichnung von Hermann Wipperfürth zu glauben oder auch nicht. Im Zweifel gilt natürlich immer erst einmal die Unschulds-Vermutung und im Zweifel auch für den „Angeklagten“, wobei Hermann kein Angeklagter ist.

 

Welche Gründe könnte es wohl geben, das Friedens-Engagement eines Mannes aus Deutschland geheim zu halten? Etwa, weil vielleicht viele Schulbücher, die U.S.-amerikanische Geschichte, vielleicht sogar die Welt-Geschichte neu umgeschrieben werden müsste? Es gibt viele Fragen und nur sehr wenige Antworten. Keine Antworten gibt es von Hermann selbst. Sein Verhalten erinnert jedoch, den Beschreibungen eines Zeugen, mit dem Hermann oft am Telefon sprechen konnte „einem, sehr hoch gestellten „U.S. Senator“, der den Daumen hebt oder auch herabsenkt, bei Wohlgefallen und Missfallen. Hermann könne „sehr gut Aufträge und Arbeitseinsätze vergeben“, erinnert sich ein weiterer Zeuge.

 

Menschen, die die autobiografische Darstellung von Hermann Wipperfürth glauben, können einem 74jährigen Mann sehr dankbar sein für sein Engagement für Frieden, für die Rettung der Welt, die Verhinderung eines Atom-Krieges zwischen den U.S.A. und der früheren Sowjet-Union und im Nebeneffekt damit logischerweise auch für das erreichte Ziel, der Rettung der SPD in Deutschland. Vermutlich ist es kein Zufall, dass Hermann vor etwas mehr als einem Jahr Mitglied in der SPD wurde.

 

Ein Atomkrieg zwischen Supermächten, wie den U.S.A. und der früheren Sowjetunion oder anderen atomaren Supermächten ist nicht mit militärischen Mitteln und ebenso wenig mit Atom-Bomben oder Neutronen-Bomben zu gewinnen.

 

Im Falle eines weiteren, globalen Krieges oder eines Krieges der mit extrem, gefährlichen Massenvernichtungswaffen, wie Atomwaffen geführt werden, das wusste Albert Einstein bereits, würde es keine Sieger geben, doch ganz sicher nur Verlierer.

 

In den Auseinandersetzungen und Konflikten die zwischen den Supermächten bestehen, die mit Massenvernichtungs-Waffen ausgestattet sind, wie Atomwaffen oder auch Neutronen-Bomben gibt es, realistisch betrachtet, keine militärischen Lösungen.

 

Die Situation würde unkontrollierbar entgleisen und könnte nicht unter nicht mehr gesteuert werden, so dass alle Menschen, alle Tiere, Natur, Umwelt, Klima und Erde verlieren würden. In einem globalen Krieg oder 3. Welt-Krieg kann es keine Sieger geben. Nüchtern und realistisch betrachtet, könnte es nur Verlierer in allen Teilen der Welt geben. Für die unterschiedlichen Interessen und Konflikte zwischen Supermächten unterschiedlichster Art gibt es nur politische, friedliche, diplomatische, kreative, künstlerische und juristische Mittel.

 

Politiker, Ärzte, Rechtsanwälte, Wissenschaftler, Friedens-Aktivisten, Krankenschwestern, Sozialarbeiter, Psychologen, Psychiater, Neurologen, Studentinnen, Studenten, Kinder, Jugendliche und engagierte Menschen in aller Welt gibt es in einer Vielzahl, so dass die Erarbeitung und das Engagement von politischen, friedlichen, diplomatischen, kreativen,

künstlerischen und juristischen Lösungen und Wege für Versöhnung, Dialog, Verständigung und für Frieden in der Welt tatsächlich auch realistisch betrachtet erreichbar sein kann.

 

2018 – Die Welt im Kalten Krieg erneut in der Gefahr am Rand eines Welt-Krieges

 

„Entschuldigung, Sorry…die SPD wird um Geduld gebeten…“, für die SPD bleibt wohl noch etwas Zeit.

 

Der Autor, Sozial-Aktivist und Polit-Aktivist, Hermann Wipperfürth, weiß möglicherweise welche Worte man schreiben kann an amerikanische und russische Verhandlungs-Partner, die bereits seit mehreren Jahren sich im „Kalten Krieg“ befinden, was mehrfach bereits auch öffentlich vom Präsidenten von Russland und der Russischen Förderation, Vladimir Putin, öffentlich bestätigt wird. Das meint nur die Information zum „Kalten Krieg“.

 

Zu Hermann´s Welt-Friedens-Missionen lassen sich bei Wikipedia, Google, Bing, Yahoo, Meta Crawler und mehr als ein Dutzend weiterer Suchmaschinen leider keine Informationen finden.

 

Hermann Wipperfürth, hat leider zwei schwere Unfälle erlitten, seine Ehefrau verloren, eine von drei Töchter wurde schwer verletzt. Vom 7. November 2018 bis 14. Februar 2019 befand sich Hermann Wipperfürth seinen, öffentlichen Tage-Buch-Beschreibungen zufolge nach einem zweiten, schweren Unfall vom 17. November 2018 im Krankenhaus.

 

Im Engagement bei Aufstand der SPD Basis – basisaufstand hat der Polit- und Sozial-Aktivist viel Kraft geschenkt, nicht zu vergessen Hermann Wipperfürth ist inzwischen 74 Jahre.

 

Es wird allerhöchste Zeit „neue Zettel für Frieden“ zu schreiben

 

Allerhöchste Zeit um neue „Zettel für Frieden“ zu schreiben, zu fotografieren, bei Facebook zu posten und an den amerikanischen und russischen Präsidenten“ zu senden – Via Luftpost mit einem Foto einer Friedenstaube – so oder so ähnlich kann eine neue Idee mit friedlichen und kreativen Mitteln für Frieden ganz kurz und einprägsam beschrieben werden.

 

 

Die Situation in der Welt ist angespannt. Möglicherweise in anderer Weise und Art als im Jahr 1962 mit dramatischen Entwicklungen und Katastrophen, die erfreulicherweise erfolgreich verhindert werden konnten.

 

Hermann Wipperfürth lebt in Deutschland und in der Welt nicht alleine und so gibt es die Chance, dass jetzt im Jahr 2019, 57 Jahre nach den Ereignissen im Jahr 1962 nicht nur Hermann Wipperfürth, sondern möglichst viele Kinder, Jugendliche, junge und alte Menschen, Mädchen, Jungen, Frauen und Männer „einen neuen Zettel für Frieden schreiben“, fotografieren, bei Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest und anderen Online Medien posten und nach Moskau in Russland und nach Washington, D.C. in die Vereinigten Staaten von Amerika schicken.

 

Wir wissen in der Redaktion leider immer noch nicht, ob die autobiografischen Online-Tage-Buch-Beiträge von Hermann Wipperfürth eines Tages „offiziell“ bestätigt werden oder ob ein alter und lebensfroher Mann eine unglaublich, blühende Phantasie hat. Wie auch immer, selbst wenn Hermann Wipperfürth rein theoretisch, seine Geschichte komplett frei erfunden hätte, so wäre seine Geschichte eine wunderbar, gute Geschichte für ein aufrichtiges Engagement für Frieden in der Tat und Wahrheit. Die Fan-Gemeinde von Hermann wächst nahezu täglich. Hermann wird verehrt, geliebt und bewundert. Nicht wenige Menschen sind Hermann Dank für sein Welt-Friedens-Engagement.

 

Sollten die autobiografischen Beschreibungen von Hermann Wipperfürth eines Tages offiziell, verifiziert (bestätigt) werden, so bleibt Respekt, Dank, Anerkennung und Hermann Wipperfürth hätte sich wohl einen der „Friedens-Nobel-Preise“ oder ein Bundesverdienstkreuz redlich verdient. Sicher geht es nicht darum, Preise oder Friedens-Preise zu gewinnen. Vielmehr geht es darum die Herzen von Präsidenten in den U.S.A. und in Russland für die Kinder, die Jugend, für Frieden, Liebe und Gerechtigkeit zu gewinnen.

 

Wer mag, kann auch ein schönes Foto einer der Friedentauben in der Luftpost beilegen oder bei Facebook und Twitter posten, damit es U.S. Präsident Donald Trump und der russische Präsident Vladimir Putin in Echzeit lesen und sehen können. Glück auf! Gutes Gelingen, gutes Wirken und Good Luck, Hope For Peace, Wisdom And Love For All Of Us.

 

Together we are strong for Love, Peace And Justice.

 

(Gemeinsam können wir stark sein für Liebe, Frieden, Versöhnung und Gerechtigkeit)

 

Wo ein Wille oder wo ein politischer Wille ist, gibt es meist nicht nur einen Weg, sondern mehrere Wege für Frieden, Verständigung, Dialog und Versöhnung.

 

Bleibt zu hoffen, dass wir in der Phase des “Kalten Krieges”, wie dieser in den vergangenen Jahren 2017 und 2018 von zahlreichen Autoren beschrieben wurde, rechtzeitig Mut, Courage, Kraft, Weisheit und Liebe als Geschenk erhalten und aus Gnade finden, um erfolgreich für Frieden und Liebe zu handeln und uns zu engagieren.

 

Spasiba an Stanislaw Jewgrafowitsch Petrow: Ein russischer Oberstleutnant hat die Welt vor dem Atomkrieg bewahrt

 

Stanislaw Jewgrafowitsch Petrow, ein Name eines ehemaligen, russischen Oberstleutnants, den man sich gut merken sollte. Der mutige Oberstleutnant, welcher leider bereits am 19. Mai 2017 verstorben ist, bewahrte die Welt im Jahr 1983 tatsächlich vor einem Atom-Krieg und dem Ausbruch des 3. Welt-Kriegs.

 

Stanislaw Jewgrafowitsch Petrow können wir alle ganz laut „Spasiba“, „Merci“, „Danke“ zurufen. Der Soldat bewahrte die Welt möglicherweise vor einem Atomkrieg und den Ausbruch eines Dritten Weltkriegs. Vergleiche Wikipedia, https://de.wikipedia.org/wiki/Stanislaw_Jewgrafowitsch_Petrow

 

Nach Informationen von Wikipedia stufte Stanislaw Jewgrafowitsch Petrow am 26. September 1983 als leitender Offizier in der Kommando-Zentrale der sowjetischen Satellitenüberwachen einen vom System gemeldeten Angriff der U.S.A. mit nuklearen Interkontinental-Raketen auf die UdSSR richtigerweise als einen Fehlalarm ein. Möglicherweise wurde der Fehlalarm durch einen sowjetischen Spionage-Satelliten ausgelöst, der aufgrund fehlerhafter Software einen Sonnenaufgang und Spiegelungen in den Wolken als Raketenstart der U.S.A. interpretierte.

 

Weitere und ausführliche Informationen zum mutigen Handeln von Stanislaw Jewgrafowitsch Petrow sind bei Wikipedia zu finden. Die Verdienste des ehemaligen Oberstleutnants der sowjetischen Luftverteidigungs-Streitkräfte wurden aufgrund der strengen Geheimhaltung erst in den 1990er Jahren bekannt. Ungewöhnlich, doch in der Tat auch möglich, dass auch ein Engagement und eine Helden-Tat für Frieden der Geheimhaltung unterliegen kann. Andreas Klamm

 

live peace 101

Frieden, Peace. Pace. Info-Grafik und Design by Andreas Klamm

 

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand im Internet:

1) Gruppe bei Facebook: http://www.facebook.com/groups/aufstandderspdbasis

2) Community Site bei Facebook:

http://www.facebook.com/basisaufstand

3) Twitter:

http://www.twitter.com/basisaufstand

4) Web-Seiten im Internet:

http://basisaufstand.org

5) Oberstleutnant Stanislaw Jewgrafowitsch Petrow hat tatsächlich die Welt gerettet und vor einem Atom-Krieg bewahrt, https://de.wikipedia.org/wiki/Stanislaw_Jewgrafowitsch_Petrow

 

SDN life – Sozialdemokratisches Netzwerk 101

sdnlife_101

SDN life, Sozialdemokratisches Netzwerk, 101, Design und Info-Grafik von Andreas Klamm

Waldluftburger Kreis der Freunde in der SPD

waldluftburgerkreis102

Info-Grafik für den Waldluftbuger Kreis der Freunde in der SPD. Der Waldluftburger Kreis ist eine geheime Organisation, die sich als soziale Gegenbewegung zum Seeheimer Kreis in der SPD, versteht. Beim Waldluftburger Kreis, dessen geheime Treffen nicht auf See, sondern an geheimen Orten an Waldrändern oder direkt in Wäldern stattfinden versucht an sozial-politischen Konzepten und Projekt-Realisationen zu arbeiten und zu wirken, die soziale Sicherheit, soziale Gerechtigkeit, die Einhaltung der Grundrechte, die Einhaltung der Menschenrechte in Deutschland wieder möglich machen sollen. Um in den Waldluftburger Kreis der Freunde in der SPD aufgenommen zu werden, müssen sich die möglichen Bewerber einem Aufnahme-Ritual unterziehen. Der Waldluftburger Kreis der Freunde in der SPD macht keine Werbung und keine Öffentlichkeitsarbeit. Aus Gründen der Geheimhaltung, wird in der Regel nur öffentlich erklärt, dass so wörtlich “keine Erkenntnisse über das Bestehen eines Waldluftburger Kreises der Freunde in der SPD” vorliegen. So will man die Taktik einer, größt möglichen Geheimhaltung ähnlich wie bei den Bilderberg Konferenz beim Waldluftburger Kreis der Freunde in der SPD gewährleisten. Da ich jedoch Auftragnehmer und Berufsgeheimnis Träger bin, kann ich keine weiteren Angaben zum Waldluftburger Kreis der Freunde in der SPD machen, mit Ausnahme dessen, dass ich an einem Aufnahme-Ritual teilnehmen durfte. Design und Info-Grafik von Andreas Klamm

Social Justice 102 – Gelbe Westen

social justice 102

Social Justice, 102, Gelbe Westen, Yellow Vests. Design und Info-Grafik von Andreas Klamm

Social Justice 101 – Gelbe Westen

social justice 101.jpg

Social Justic 101, Gelbe Westen, Design und Info-Grafik von Andreas Klamm

Verlobungsanzeige 103

verlobungsvenjanico_102.jpg

Design und Info-Grafik von Andreas Klamm

verlobungsvenjanico_103

Design und Info-Grafik von Andreas Klamm

Image

Verlobungsanzeige 102

verlobungsvenjanico_101b

Verlobungsanzeige 101

verlobungsvenjanico_101

Design und Info-Grafik von Andreas Klamm

Horses Are Family 102

horses are family 102

Horses Are Family. 102. Design und Info-Grafik von Andreas Klamm

Horses Are Family 101

horses are family 101

Horses Are Family 101. Design und Info-Grafik von Andreas Klamm

Happy Easter. Frohe Ostern 202

 

happy easter 202

Happy Easter. Frohe Ostern. 202. Design und Info-Grafik von Andreas Klamm

Happy Easter. Frohe Ostern 201

happy easter 201

Happy Easter. Frohe Ostern. 201. Design und Info-Grafik von Andreas Klamm

Happy Easter. Frohes Ostern 102

happy easter 102

Happy Easter. Frohes Ostern. 102. Design und Info-Grafik von Andreas Klamm

Happy Easter 101

 

happy easter 101

Happy Easter 101. Frohes Ostern by Andreas Klamm. Design und Info-Grafik von Andreas Klamm

Frank Luttmann, SPD, Sozial-Aktivist 2019100

frank luttmann 101

Werbe- und Informations-Grafik für Frank Luttmann, SPD, Gründungs-Mitglied von Aufstand der SPD Basis – basisaufstand. Design und Info-Grafik von Andreas Klamm

ESP European Social Party – Europäische Sozial Partei

esp102

Info-Grafik für ESP European Social Party, Europäische Sozial Partei, das meint genauer die Arbeitsgruppe und Arbeitsgemeinschaft zur Gründung einer Europäischen Sozial Partei oder eben auch ESP European Social Party. Design und Info-Grafik von Andreas Klamm

Für einen Dialog zwischen SPD, Bündnis 90 / Die Grünen und DIE LINKE

 

dialog101

Sollten die SPD, Bündnis 90 / Die Grünen und DIE LINKE den “totalen Krieg” miteinander führen und sollten sich die Parteien gegenseitig vernichten? Oder wäre ein Versuch für einen Dialog zwischen SPD, Bündnis / Die Grünen und DIE LINKE gar sinnvoll? Immerhin gibt es eine Rot-rot-grüne Koalition in Berlin und in Thüringen. In einigen Bereichen kann ein Dialog und eine Zusammenarbeit zwischen SPD, Bündnis 90 / Die Grünen und DIE LINKE gelingen. Design und Info-Grafik von Andreas Klamm

basisaufstand – Aufstand für soziale Gerechtigkeit

basisaufstand20191

basisaufstand – Aufstand der SPD Basis, Info-Grafik. Design und Info-Grafik von Andreas Klamm

BSG Bedingungslose Sklaven-Gemeinschaft

BSG_103

BSG Bedingungslose Sklaven-Gemeinschaft. Was würde oder könnte in Deutschland wohl passieren, wenn sich unerwartet und plötzlich die vielen Sklaven in Deutschland verbünden würden? Design und Info-Grafik von Andreas Klamm

Cats are family 101

cats are family 101

Cats are family 101. Design und Info-Grafik von Andreas Klamm

Info-Grafik Wahlen im März 2019 bei Aufstand der SPD Basis – basisaufstand 2019101

basisaufstand105a

Wahlen bei Aufstand der SPD Basis – basisaufstand vom 25. März 2019 bis 29. März 2019, Aufstand der SPD Basis – basisaufstand, bei http://www.basisaufstand.org mit einer neuen Grafik für das Jahr 2019. Design und Info-Grafik von Andreas Klamm.

Hinweis: Die Auftraggeber kann ich mir meist nicht aussuchen. Daher produziere ich für fast alle Auftraggeber und für fast alle Projekte.

Image

Info-Grafik: Wahlen bei Aufstand der SPD Basis – basisaufstand 2019100

wahlenmmaerz101

Wahlen bei Aufstand der SPD Basis – basisaufstand vom 25. März bis 29. März 2019. Aufstand der SPD Basis – basisaufstand, bei http://www.basisaufstand.org mit einer neuen Grafik für das Jahr 2019. Design und Info-Grafik von Andreas Klamm.

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand 2019103

Aufstand der SPD Basis19103

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand, bei http://www.basisaufstand.org mit einer neuen Grafik für das Jahr 2019. Design und Info-Grafik von Andreas Klamm.

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand 2019104

Aufstand der SPD Basis19104

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand, bei http://www.basisaufstand.org mit einer neuen Grafik für das Jahr 2019. Design und Info-Grafik von Andreas Klamm.

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand 2019102

Aufstand der SPD Basis19103

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand, bei http://www.basisaufstand.org mit einer neuen Grafik für das Jahr 2019. Design und Info-Grafik von Andreas Klamm.

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand 2019101

Aufstand der SPD Basis19103

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand, bei http://www.basisaufstand.org mit einer neuen Grafik für das Jahr 2019. Design und Info-Grafik von Andreas Klamm.

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand 2019100

Aufstand der SPD Basis19102

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand, bei http://www.basisaufstand.org mit einer neuen Grafik für das Jahr 2019. Design und Info-Grafik von Andreas Klamm.

Es gibt einen Unterschied: Mangel an Arbeit oder Mangel an Geld?

sozial101info100

Wenn in Deutschland und in der Bundesrepublik Deutschland noch nicht einmal mehr Fragen erlaubt sein sollten, dürfte es schwer werden, die richtige Antwort auf Fragen wie: “Gibt es in Deutschland einen Mangel an Arbeit oder einen Mangel an Geld und Finanzen zur Finanzierung von Arbeit?”. Jeder, der im Leben schon, je einen Handwerker bezahlen durfte, weiß, dass die Arbeitsstunde für einen Handwerker im Schnitt zwischen 50,– Euro und 70,– Euro pro Stunde zzgl. 19 Prozent gesetzlicher Mehrwertsteuer liegt. KfA lautet ein Stichwort. KfA steht für Kosten für Arbeit. Jeder Arbeitnehmer und jeder Unternehmer weiß es: “Zeit ist Geld und Zeit gibt es nicht umsonst”. Jede Arbeitsstunde kostet Geld. In der logischen Folgerung bedeutet dies auch, dass es Kosten für Arbeit gibt. Die Kosten für Arbeit kann man sogar einem Richter oder bei Bedarf auch einem Bundesminister für Arbeit und Soziales vor laufenden Kameras bei Fernseh- und Radio-Stationen vorrechnen. Arbeit kostet Geld und daher sollten dringend die Kosten für Arbeit berücksichtigt werden.

Mehrere Millionen Menschen suchen keine Arbeit. Arbeit gibt es im Überfluss. Wenn wir ehrlich sind, geht es bei jeder Auftrags-Gesuche-Anfrage oder auch bei vielen Bewerbungen um die Frage der Finanzierung, mit anderen Worten es geht um Geld, das laut Sprichtwort, in der Welt regiert. Wenn wir noch den Mut finden zur Wahrheit, dann kann es gelingen, Lösungen für schwer wiegende Probleme zu finden. Wenn wir allerdings die Wahrheit nicht mehr aussprechen dürfen, bleibt nur noch Lüge, Selbst-Täuschung, Selbst-Betrug und Betrug. Lösungen werden sich, aufgebaut auf ein Lügen-Gerüst sicher nicht mehr rechtzeitig finden lassen. Der wirtschaftliche, staatliche und politische Crash könnte dann schon recht schnell und bald drohen. Hoffen wir darauf, dass hier und da noch ein ganz klein wenig Wahrheit in der Bundesrepublik Deutschand und in Deutschland erlaubt sein mag. Andreas Klamm

Armut ist politisch gewollt berichtet Zeit online

sozial101info102

Armut ist politisch gewollt berichtet Zeit online. Dabei ist sozialer Frieden und Frieden für die Menschen in der Bundesrepublik Deutschland, in Deutschland und in Europa wichtig, wenn man so will auch überlebenswichtig. Andreas Klamm, Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters, http://www.libertyandpeacenow.org 

Image

Ja, zu Frieden und zum sozialen Frieden

friedenlpn2019101

A Happy New Year 2019 filled with peace, love and justice

happynewyear20191

Dear Listeners! Dear Readers! Dear Viewers! Dear All! I do wish everyone a Happy New Year 2019 filled with love, joy, health, peace and justice. Andreas Klamm

Ein frohes, gutes und glückliches Jahr 2019

happynewyear20191

Ein frohes, gutes Neues Jahr 2019 erfüllt mit viel Gesundheit, Freude, Frieden, Liebe, Glück, soziale Sicherheit, soziale Gerechtigkeit wünscht Andreas Klamm.

DIE LINKE: Viel Arbeit und Zuversicht auf einen Einzug im Kreistag des Rhein-Pfalz-Kreises

Kreistags-Wahl: Alexander Ulrich rechnet mit einem Einzug seiner Partei in den Kreistag – Breites Spektrum für ein umfangreiches Engagement in den Bereichen Ausbau und Plan für den kostenlosen ÖPNV, sichere, landärztliche Versorgung und Hilfen für sozial, benachteiligte Menschen

 

Mitgliederversammlung wählt 20 Kandidatinnen und Kandidaten für die Kreistags-Wahl am 26. Mai 2019 im Rhein-Pfalz-Kreis

 

Ludwigshafen am Rhein. 12. Februar 2019. Der Kreisverband der Partei DIE LINKE Ludwigshafen – Rhein-Pfalz-Kreis hat am Samstag, 2. Februar 2019 in Ludwigshafen am Rhein die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kandidaten-Liste zur Kreistags-Wahl am 26. Mai 2019 gewählt. Insgesamt wurden mit großer Mehrheit die gesamte Kandidatenliste, 20 Kandidatinnen und Kandidaten, bis auf wenige Enthaltungen und Gegenstimmen, gewählt.

LinkeLu106

Alexander Ulrich, Bundestagsabgeordneter und Claudia Kocabalkan, Kreistagsvorsitzende DIE LINKE Ludwigshafen – Rhein-Pfalz-Kreis blicken zuversichtlich auf die Kreistags-Wahl am 26. Mai 2019. Die Links-Partei will mit mindestens zwei bis drei Kandidaten in den Kreistag einziehen. Foto: and

Zur Mitgliederversammlung reiste der Bundestags-Abgeordnete Alexander Ulrich, DIE LINKE an. Der Politiker übernahm die Versammlungsleitung zur Wahl. In einer Einleitung zur Wahl der Kandidatenliste hat Alexander Ulrich, welcher auch Parlamentarischer Geschäftsführer der Linksfraktion ist, ein Referat über die kommunalpolitische Situation im Land und über die „kommunalpolitische Eckpunkte der Landespartei“ gehalten.

 

In einem Fernseh-Interview erklärte Alexander Ulrich: „Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir in Fraktions-Stärke in den Kreistag des Rhein-Pfalz-Kreis einziehen. DIE LINKE tritt zum ersten Mal zur Wahl für den Kreistag an. Er rechne damit, dass seine Partei mit zwei bis drei Vertretern von DIE LINKE Ludwigshafen – Rhein-Pfalz-Kreis in den Kreistag kommen werde. Bei der vergangenen Bundestagswahl habe man ein Ergebnis von 5,5 Prozent erreichen können.

 

Im Kreis gehe es in den Kernthemen unter darum, ob es gelingt den ÖPNV auszubauen und ähnlich wie im Beispiel von Luxemburg auch perspektivisch sich für die Einführung eines kostenlosen ÖPNV stark zu machen. In jedem Fall solle der ÖPNV kostengünstiger werden. Alexander Ulrich ergänzte: „Wenn der politische Wille vorhanden ist, kann man den ÖPNV auch im Rhein-Pfalz-Kreis und in Ludwigshafen am Rhein kostenfrei anbieten.“ Die Mobilitätswende zwinge zu einem Engagement den ÖPNV zu stärken. Es gehe auch darum sozial, benachteiligte Menschen es zu ermöglichen, dass sich den Wandel im Mobilitätskonzept leisten können. Ein weiteres Kernanliegen, sei die sichere, landärztliche Versorgung. Auf dem Land begegne man der Situation, dass viele Ärzte aus Altersgründen ihre Arztpraxen schließen. Hier müsse Politik handeln. Eine Antwort auf die Herausforderungen, könnten Gemeinschafts-Praxen oder auch kommunale Gesundheits-Zentren sein. Darüber hinaus müsse eine bessere, infrastrukturelle Versorgung mit stabilen und schnellen Internet-Verbindungen geboten werden. Das gelte auch für Mobilfunk-Angebote.

 

DIE LINKE mache sich auch für sozial, benachteiligte Menschen stark. Nach den Vorstellungen von Alexander Ulrich, MdB, sollen diese Menschen im Beispiel im Rahmen einer sozio-kulturellen Teilhabe auch beim Bezug von Sozialhilfe selbstverständlich auch Kultur-Einrichtungen besuchen können. Eine sichere Rente sollte nach seiner Einschätzung und den Vorstellungen seiner Partei entsprechend, mindestens die Höhe von 1050,– Euro haben. Es gäbe eine ganze Vielzahl von Themen, die die Partei DIE LINKE zu einer Alternative für die bislang, etablierten Parteien mache.

 

Vor weniger als einem Jahr wurden am 26. Mai 2018 Claudia Kocabalkan, als Kreisvorsitzende und Ewald Heimann, Kreisvorsitzender, neben Gerald Unger, Kreisschatzmeister, Dr. Liborio Ciccarello, Schriftführer, Petra Malik (Beisitzer), Hans Joachim Spieß (Beisitzer) und kooptiert Sabine Gerassimato als Stadträtin in Ludwigshafen am Rhein gewählt. Auf den neu gewählten Kreisvorstand und die Mitglieder der Partei DIE LINKE wartet kurz vor Beginn des Wahlkampf-Auftaktes zur Kreistags-Wahl, den Kommunal- und Europa-Wahlen am 26. Mai 2019 Arbeit im Überfluss und viele Möglichkeiten sich für wichtige Anliegen der Menschen in der Vorderpfalz stark zu machen. Andreas Klamm

 

Kreistags-Wahl: Kandidaten-Liste

Folgende Kandidatinnen und Kandidaten wurden für die Kandidaten-Liste zur Kreistagswahl gewählt:

 

Günther Kopp (Limburgerhof), 2. Claudia Kocabalkan (Neuhofen), 3. Ewald Heimann (Hochdorf-Assenheim), 4. Ingrid Schellhammer (Mutterstadt), 5. Christian Ratz (Lambsheim), 6. Antonino Salvaggio (Altrip), 7. Andreas Klamm (Neuhofen), 8. Maria Alassani (Schifferstadt), 9. Reinhold Steinmetz (Neuhofen), 10. Ingrid Wiegel (Maxdorf), 11. Abdulkerim Kurt (Dudenhofen), 12. Ursula Groh (Neuhofen), 13. Klaus Leger (Mutterstadt), 14. Irmgard Schuster (Rödersheim-Gronau), 15. Özcan Acar (Mutterstadt), 16. Guiseppe Castronovo (Altrip), 17. Can Kocabalkan (Neuhofen), 18. Carmelo Tolone (Altrip), 19. Müjdat Kocabalkan (Neuhofen), 20. Angelo Antinoro (Schifferstadt).

Frohe Weihnachten 2018 und ein Frohes, gutes Neues Jahr 2018

Frohe Weihnachten! Frohe Fest- und Feiertage! Merry Christmas! Season Greetings! Ein gutes Neues Jahr 2019 erfüllt mir Frieden, Sozialem, Demokratie, Freude, Liebe, Glück und Gesundheit! wünscht Andreas Klamm, Journalist, Radio TV IBS Liberty, Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters, Britishn Newsflash Magazine, Regionalhilfe.de, ISMOT International Social And Medical Outreach Team, Mittwoch – Liberte, Andreas Klamm Media, Tel. 0621 5867 8054, Tel. 030 57 700 592, www.regionalhilfe.dewww.ibstelevision.orgwww.andreas-klamm.de

Merry_Christmas_101

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand – Frauen

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand

Frauen

“Macht mit, sei dabei”.

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand wurde am 12. Oktober 2018 von Hermann Wipperfürth gegründet. Gruppe bei Facebook: http://www.facebook.com/groups/aufstandderspdbasis, Internet / Web-Site: http://www.basisaufstand.org

basisaufstand101seidabei1

Aufstand der SPD Basis – Menschenrechte und Arbeit

Aufstand der SPD Basis – Menschenrechte und Arbeit

Aufstand der SPD Basis, Gruppe bei Facebook, www.facebook.com/groups/aufstandderspdbasis, Internet / Web Site: www.basisaufstand.org

Info-Grafik: Andreas Klamm

basis101rechte

Aufstand der SPD Basis – Unsere SPD

Aufstand der SPD Basis – Unsere SPD

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand wurde am 12. Oktober 2018 von Hermann Wipperfürth mit mehr als 20 weiteren Gründungs-Mitglieder gegründet. Gruppe bei Facebook: www.facebook.com/groups/aufstandderspdbasis und Internet / Web Site: www.basisaufstand.org

basis101unserespd1

Aufstand der SPD Basis – Hermann Wipperfürth – Info-Grafik

Aufstand der SPD Basis – Hermann Wipperfürth, Info-Grafik

Hermann_Wipperfuerth1

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand – Ein Weihnachtsgruß

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand (friedlich) – Ein Weihnachtsgruß, Info-Grafik.

Grüße zu Weihnachten 2018.

basis101holidays

 

Aufstand der SPD Basis – Arbeit, Info-Grafik

Aufstand der SPD Basis  – Arbeit, Info-Grafik

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand wurde am 12. Oktober 2018 von Hermann Wipperfürth gegründet. Am 18. November 2018 haben die Sozialdemokraten Georg Vogt (SPD) und Frank Luttmann (SPD) die kommissarische Leitung von Aufstand der SPD Basis übernommen.

Ausführliche und weitere Informationen zu Aufstand der SPD Basis sind bei www.basisaufstand.org zu finden.

basis101arbeit

Aufstand der SPD Basis – Glückwünsche an Katarina Barley und Udo Bullmann

Aufstand der SPD Basis – Glückwünsche an Katarina Barley und Udo Bullmann. Der Europa-Wahlkampf 2019 für die Europawahlen 2019 steht bevor.

Katarina Barley und Udo Bullmann wurde auf der Europa-Delegierten-Konferenz der SPD als die neuen Kandidaten für Europa und den Europawahlkampf 2019 gewählt.

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand sendet natürlich auch herzliche und liebe Grüße an die Genossin Katarina Barley und an den Genossen Udo Bullmann. Aufstand der SPD Basis wurde am 12. Oktober 2018 von Hermann Wipperfürth gegründet. Am 18. November 2018 haben Georg Vogt (SPD) und Frank Luttmann (SPD) die kommissarische Leitung von Aufstand der SPD Basis übernommen.

basis101europe20191

Aufstand der SPD Basis – Glückwünsche an Annegret Kramp-Karrenbauer

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand, Glückwünsche an Annegret Kramp Karrenbauer.

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand wurde am 12. Oktober 2018 von Hermann Wipperfürth gegründet und blickt auch über den eigenen “politischen Tellerrand” hinaus. Info-Grafik: Glückwünsche an Annegret Kramp-Karrenbauer, die auf dem Parteitag der CDU zur neuen Vorsitzenden der CDU in Deutschand gewählt wurde.

Ausführliche und weitere Informationen zu Aufstand der SPD Basis – basisaufstand sind im Internet bei www.basisaufstand.org zu finden.

basisinfo103

Aufstand der SPD Basis – Argumente, Info-Grafik

Aufstand der SPD Basis, Argumente, Info-Grafik. Seit 1984 gestalte ich Info-Grafiken für unterschiedlichste Veranstaltungen und Aktionen. Die Info-Grafiken sind nicht immer perferkt doch transportieren dennoch wichtige Informationen.

Aufstand der SPD Basis – basisaufstand wurde am 12. Oktober 2018 von Hermann Wipperürth gegründet.  Die Sozialdemokraten Georg Vogt (SPD) und Frank Luttmann (SPD) haben nach einem Unfall von Hermann Wipperfürth am 18. November 2018 den kommissarischen Vorsitz von Aufstand der SPD Basis – basisaufstand übernommen. Ausführliche und weitere Informationen sind bei www.basisaufstand.org zu finden.

basisinfo101

Aufstand der SPD Basis – Info-Grafik 9. Dezember 2018

Aufstand der SPD Basis, Info-Grafik, 9. Dezember 2018. Frank Luttmann (SPD) und Georg Vogt (SPD) besuchten am 9. Dezember 2018 in Berlin das Willy Brandt Haus und präsentierten Aufstand der SPD Basis – basisaufstand, gegründet von Hermann Wipperfürth am 12. Oktober 2018. Ausführliche und weitere Informationen zu Aufstand der SPD Basis sind bei www.basisaufstand.org zu finden.

basisaufstand103

 

basisaufstandweb101

Frank Luttmann (SPD) spricht sich gegen eine Verfolgung von Correctiv Chefredakteur Oliver Schröm aus

„Journalisten in Deutschland, die sich für Demokratie und Gesellschaft engagieren brauchen Schutz, Anerkennung und Respekt.“ Journalismus erfüllt auch eine Kontroll-Funktion zum Wohl für Demokratie und Gesellschaft

 

Berlin / Teterow. 14. Dezember 2018 (and). Der SPD-Politiker Frank Luttmann (SPD), Gründungs-Mitglied von Aufstand der SPD Basis – basisaufstand, aus Teterow hat sich in einer Erklärung zu strafrechtlichen Ermittlungen gegen den Correctiv Chefredakteur Oliver Schröm gegen strafrechtliche Ermittlungen und gegen die Verfolgung des Journalisten, des Recherche-Zentrums und der Redaktion von Correctiv ausgesprochen.

 

Die Staatsanwaltschaft in Hamburg hat strafrechtliche Ermittlungen gegen den Chefredakteur Oliver Schröm und gegen das Recherche-Zentrum und die Redaktion von Correctiv aufgenommen wegen des Verdachts der Anstiftung des Verrats Geheimnissen nach Paragraph § 17 UWG (Gesetz gegen Unlauteren Wettbewerb). Die Redaktion von Correctiv und Chefredakteur Oliver Schröm, haben durch ihre öffentlichen Berichte mit dazu beigetragen, dass mit dem Skandal um Cum-Ex einer der größten Finanz-Skandale mit geschätzt rund 55 Milliarden Euro  in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland bekannt geworden ist, berichtete das Nachrichten-Magazin Der Spiegel (http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/correctiv-staatsanwaltschaft-ermittelt-nach-cum-ex-recherche-gegen-chef-oliver-schroem-a-1243113.html.  Dem Chefredakteur und der Redaktion werde die Anstiftung zum Verrat von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen vorgeworfen.

luttmann_schroem_101

 

Der SPD-Politiker und Gründungsmitglied von Aufstand der SPD Basis – basisaufstand, Frank Luttmann positioniert sich eindeutig: „Die Arbeit von Journalisten, die sich für Gesellschaft und Demokratie engagieren verdient Respekt und Anerkennung. Journalisten sollten in Deutschand nicht verfolgt und bedroht werden.“ Foto: oterapro

 

Der SPD-Politiker Frank Luttmann (53), Gründungs-Mitglied von Aufstand der SPD Basis- basisaufstand (www.basisaufstand.org) erklärte zu den Ereignissen: „Es ist für mich unverständlich , wie Journalisten bedroht und jetzt Ermittlungen eingeleitet werden, die den Cum- Ex Milliarden-Steuerbetrug aufdeckten.“

 

Dabei gehe es um mehr als 50 Milliarden Euro, mit denen man fast jede Schule sanieren könnte, mit denen es möglich wäre flächendeckend Highspeed-Internet in ganz Deutschland auszubauen und viele weitere wichtige Projekte in Deutschland zu finanzieren.

 

Der SPD-Politiker Frank Luttmann frägt weiter: „Was wird unternommen, um das Geld zurück zu fordern? Was wird bitte gegen die Personen unternommen, die in verantwortlicher Position von den Betrugs-Ereignissen wussten, doch nicht rechtzeitig gehandelt haben, um Schaden von Menschen und der Bundesrepublik Deutschland abzuwenden? Freier Journalismus ist auch ein Mechanismus zur Kontrolle im Dienste für unsere Demokratie und muss geschützt bleiben. Viele Journalisten begeben sich bei ihrer Arbeit in ernste Gefahren für Leib, Leben und Gesundheit. Den Mut und die Courage über Wahrheit und auch über komplexe Themen zu berichten, verdient großen Respekt und Anerkennung. Journalisten, die helfen, Gesellschaft und Demokratie zu schützen sollten ganz sicher nicht die Gefahr von Verfolgung in Deutschland fürchten müssen“.

 

Weitere und ausführliche Informationen zu Aufstand der SPD Basis – basisaufstand sind im Internet bei www.basisaufstand.org zu finden. Die Gruppe von Aufstand der SPD Basis – basisaufstand kann bei www.facebook.com/groups/aufstandderspdbasis erreicht werden.

Aufstand der SPD Basis: “Wir sind die SPD” – Hermann Wipperfürth

 

basis101unserespd1

“Wir sind die SPD!

Unsere Partei ist nicht dazu da, dass wir der Partei dienen.

Unsere Partei hat die Pflicht uns, den Menschen zu dienen.

Gemacht wird, was wir wollen.

Wenn der Vorstand, unsere Repräsentanten,

diejenigen, die unseren Willen kommunizieren und umsetzen,

nicht mehr unserem Willen folgt, dann muss er ausgewechselt werden.

So sieht´s aus!”

Hermann Wipperfürth, Gründer von Aufstand der SPD Basis – basisaufstand

Gruppe, Facebook: www.facebook.com/groups/aufstandderspdbass

Web-Site: www.basisaufstand.org 

Zu verschenken in Rheinland-Pfalz

Mit einem kleinen Geschenk helfen…

Nach der Einführung der Sozialreformen im Jahr 2005, bekannt als Hartz 4 / ALG 2 / Grundsicherung, etc. und durch viel zu geringe Renten in der Bundesrepublik Deutschland leiden rund 20 Millionen Menschen in Deutschland.

Viele dieser Menschen können sich seit dem Jahr 2005 den Kauf von Weihnachts-Geschenken nicht mehr leisten. Zu Verschenken Rheinland-Pfalz versucht 365 Tage im Jahr zu helfen. Wer noch etwas verschenken kann, ist herzlich eingeladen. Vielleicht kann einem der 20 Millionen Menschen, die Not in Deutschland leiden, noch mit einem kleinen Geschenk geholfen werden. Danke.

12. Dezember 2018

https://www.facebook.com/groups/zuverschenkenrlp

zuverschenkenrlp103

Grippaler Infekt führt zu Ausfällen

Ludwigshafen am Rhein. 6. November 2018. Grippaler Infekt. Der grippale Infekt ist etwas hartnäckig. Ich bitte um Entschuldigung, dass ich wegen Krankheit für ALLE !!! Arbeiten leider längere Zeit in Anspruch nehmen muss.

Andreas Klamm, Journalist, Gesundheits- und Krankenpfleger, Tel. 0621 5867 8054, E-mail: andreas@ibstelevsion.org, Radio TV IBS Liberty, www.ibstelevision.org, Ludwigshafen am Rhein, 6. November 2018.

Andreas_Klamm_20181_102

Video: Aufstand der SPD Basis von und mit Hermann Wipperfürth

Video: Aufstand der SPD Basis von und mit Hermann Wipperfürth

Köln / Ludwigshafen am Rhein. 5. November 2018. (and). Der am 3. November 2018 veröffentlichte Video-Info-Clip mit dem Titel “Aufstand der SPD Basis” mit Hermann Wipperfürth ist auch bei streamable.com zu finden. Der Link zum Video-Info-Clip lautet: https://streamable.com/g220m

AufstandSPDBasis_102

In einer Video-Ansprache bittet der Sozialdemokrat Hermann Wipperfürth Mitbürgerinnen und Mitbürger und die “von großem Leid betroffenen Menschen öffentlich um Entschuldigung für die Agenda 2010”. Info-Grafik (Aufnahme aus der Video-Film-Produktion): and

Der engagierte und couragierte Sozialdemokrat und Aktivist Hermann Wipperfürth hat Mitte Oktober die Gruppe Aufstand der SPD Basis bei Facebook gegründet.

Die Gruppe ist bei www.facebook.com/groups/aufstandderspdbasis zu erreichen.

Hintergrund:

Wir brauchen Dich. “Tritt ein – sag Nein!” Kein weiter so. Aufstand der SPD Basis, Info-Video-Clip, mit Hermann Wipperfürth, 97 sec. / 1.37 min/sec, Aufstand der SPD Basis, (Produktion: Andreas Klamm, Journalist, Radio TV IBS Liberty / oterapro media, Musik: Setuniman). Link zum Video: https://www.facebook.com/andreas.klamm/videos/10212855021916780, Link zur Gruppe: Aufstand der SPD Basis: http://www.facebook.com/groups/aufstandderspdbasis.

Artikel / Beitrag bei British Newsflash Magazine (internationales Nachrichten- und Reise-Magazin seit 1986)

Aufstand der SPD Basis: “Ich bitte um Entschuldigung für die Agenda 2010”, Hermann Wipperfürth will eine würdevolle, sozialdemokratische Politik für die Menschen in Deutschland: „Ich kämpfe in der SPD mit aller Kraft für ein würdevolleres System“, British Newsflash Magazine, https://britishnewsflashmagazine.org/2018/11/04/aufstand-der-spd-basis-ich-bitte-um-entschuldigung-fur-die-agenda-2010

 

Aufstand der SPD Basis: “Ich bitte um Entschuldigung für die Agenda 2010”

Aufstand der SPD Basis: “Ich bitte um Entschuldigung für die Agenda 2010”

Hermann Wipperfürth will eine würdevolle, sozialdemokratische Politik für die Menschen in Deutschland: „Ich kämpfe in der SPD mit aller Kraft für ein würdevolleres System“

Berlin / Köln. 4. November 2018 „Ich bitte um Entschuldigung für die Agenda 2010.“, das sind gewaltige Worte, auf die mehrere Millionen Menschen seit vielen Jahren warten. Doch diese Worte stammen nicht von der Parteivorsitzenden der SPD, Andrea Nahles, sondern von Hermann Wipperfürth. Der engagierte und couragierte Mann bezeichnet sich in einem Info-Video-Clip zur Gruppe „Aufstand der SPD Basis“ als „ ein einfaches Mitglied der SPD“. Hermann Wipperfürth hat weiter reichende Visionen für die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD).

Die von Gerhard Schröder in den Jahren zwischen 2003 bis 2005 durchgesetzte Agenda 2010 sei statt des geplanten „Fördern und Forderns“ zu einem System des Forderns und Sanktionierens geworden, erklärt das SPD Mitglied und Gründer der Gruppe Aufstand der SPD Basis in einem Info-Video-Clip. Die Agenda habe vielen Menschen geschadet.

Andreas_Nahles_Hermann_Wipperfürth_101

Der Sozialdemokrat Hermann Wipperfürth will mit seiner ganzen Kraft in der SPD für ein würdevollers System als die Agenda 2010 kämpfen. Info-Grafik: and.

Hermann Wipperfürth spricht in seiner Rede im Video weiter: „Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger. Hört bitte genau zu. Hiermit möchte ich mich bei Ihnen für die Agenda 2010 entschuldigen. Für das große Leid, der betroffenen Menschen.“ Der erfahrene Mann ist nicht nur Sozialdemokrat mit Leib und Seele und Menschenfreund und weiß daher, dass eine Bitte um Entschuldigung alleine nicht mehr ausreichend ist.

Daher ergänzt Hermann Wipperfürth seine Rede: „Ich bin bis jetzt nur ein einfaches Mitglied in der SPD, aber ich verspreche ihnen, dass ich in der SPD mit meiner ganzen Kraft dafür kämpfen werde, dass die Agenda 2010 durch ein würdevolleres System abgelöst wird.“

Hermann Wipperfürth klingt mit seinen Worten glaubwürdig und überzeugend. Ein Mann, der erfahren ist, dem man vertrauen kann und der es ernst meint. Als couragierter und engagierter Sozialdemokrat hat Hermann Wipperfürth nicht nur Visionen für eine sozialdemokratische und würdevolle Gestaltung von Politik für Menschen in Deutschland, sondern arbeitet auch an Plänen und Konzepten, die möglichst vielen Menschen in Deutschland und in Europa helfen können und sollen, etwa auch die Einführung eines Grundeinkommens in Deutschland.

Mitte Oktober 2018 gründete Hermann Wipperfürth die Gruppe Aufstand der SPD Basis, die bei Facebook mit der Adresse https://www.facebook.com/groups/aufstandderspdbasis für alle Menschen, die Mitglied in der SPD sind und auch für Menschen, welche noch parteilos sind und die sich dennoch für ein sozialdemokratisch, solidarisch, geprägtes Deutschland und Europa engagieren wollen, erreichbar ist. Mitglied in der Gruppe Aufstand der SPD Basis können alle Menschen, denen soziales Engagement und eine gerechte Politik für Deutschland wichtig ist. Das SPD Mitglied konnte inzwischen 180 weitere SPD-Mitglieder und parteilose Menschen unterschiedlichster Herkunft finden, die sich eine bessere und sozialdemokratische Zukunft für Deutschland wünschen.

In der SPD Basis brodelt die Stimmung nach den verlorenen Wahlen in Bayern und in Hessen im Oktober 2018 und die Rufe nach einem Rücktritt des SPD Parteivorstandes werden lauter. Auch die SPD-Politikerin Simone Lange, Oberbürgermeisterin der Stadt Flensburg, welche im Frühjahr für das Amt als SPD Parteivorsitzende, neben Andrea Nahles kandidierte, forderte in der vergangenen Woche den Rücktritt der SPD Parteispitze. Die SPD Mitglieder sollten in einer Urwahl über den neuen Parteivorstand der SPD bestimmen. Die SPD könne ihre Glaubwürdigkeit nur mit einem Personalwechsel zurückgewinnen, erklärte die SPD-Politikerin Simone Lange der Zeitung Die Zeit.

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Marco Bülow schreibt in einem Beitrag: „Sozialdemokrat*innen wollen Rücktritt der gesamten SPD-Führungsspitze und einen Sonderparteitag.“ von weiter reichenden Forderungen. Gefordert werde unter anderem die schnellstmögliche Einberufung eines Sonder-Parteitags der SPD auf dem über das Ende der GroKo und die inhaltliche, personelle, strukturelle Neuausrichtung der SPD debattiert werden solle.

Jusos-Chef Kevin Kühnert forderte einen „Vorziehen des Parteitages“ der SPD. Die Große Koalition habe nicht noch ein weiteres Jahr Zeit, berichtet die Mittelbayerische Zeitung. Andreas Klamm

Video, Aufstand der SPD Basis mit Hermann Wipperfürth:

(Bitte auf Foto klicken oder direkter Link: https://streamable.com/g220m

AufstandSPDBasis_102

Links und weiterführende Informationen zum Thema SPD, Aufstand der SPD Basis, Erneuerung, personelle Veränderungen:

Video-Link: Info-Video-Clip, Aufstand der SPD Basis mit Hermann Wipperfürth: https://streamable.com/g220m und www.facebook.com/andreas.klamm/videos/10212855021916780

Gruppe Aufstand der SPD Basis von Hermann Wipperfürth bei Facebook:

https://www.facebook.com/groups/aufstandderspdbasis

Vollständige Rede und Bitte um Entschuldigung für die Agenda 2010 von Hermann Wipperfürth, Gründer der Gruppe Aufstand der SPD Basis (bei Facebook), https://www.facebook.com/hermann.wipperfurth/videos/1754330621339579

Beitrag von Marco Bülow, SPD-Bundestagsabgeordneter, „Sozialdemokrat*innen wollen Rücktritt der gesamten SPD-Führungsspitze und Sonderparteitag.“  https://www.marco-buelow.de/sozialdemokratinnen-wollen-ruecktritt-der-gesamten-spd-fuehrungsspitze-und-sonderparteitag/?fbclid=IwAR0tcJnhQZ8s_8f5a8udk1-MuOBvt6R3YwuhXUS052__Y6sErXQ5V_1WwZE

Simone Lange fordert Rücktritt der SPD Parteispitze, Zeit.de, https://www.zeit.de/video/2018-10/5855393491001/spd-simone-lange-fordert-ruecktritt-der-parteispitze

Juso-Chef Kevin Kühnert plädiert für ein Vorziehen des SPD-Parteitags, Mittelbayerische.de, https://www.mittelbayerische.de/politik-nachrichten/spd-chefin-nahles-moechte-weitermachen-21771-art1713408.html

Artikel in der PDF Druck-Version: Aufstand der SPD Basis – British Newsflash Magazine

https://britishnewsflashmagazine.files.wordpress.com/2018/11/aufstand-der-spd-basis-e28093-british-newsflash-magazine.pdf

Grafik-Arbeit “Aufstand der SPD Basis”, Version 103, Logo

Grafik-Arbeit:  Aufstand der SPD Basis https://www.facebook.com/groups/aufstandderspdbasis , Logo, Version 103, Grafik-Arbeit von Andreas Klamm, 17. Oktober 2017

Aufstand_der_SPD_Basis_104c

Grafik-Arbeit: “Aufstand der SPD Basis”, Version 102, Entwurf

Grafik-Arbeit:  Aufstand der SPD Basis https://www.facebook.com/groups/aufstandderspdbasis , Entwurf, Version 102, Grafik-Arbeit von Andreas Klamm, 17. Oktober 2017

Aufstand_der_SPD_Basis_103

Grafik-Arbeit: “Aufstand der SPD Basis”, Entwurf, Version 101

Grafik-Arbeit:  Aufstand der SPD Basis https://www.facebook.com/groups/aufstandderspdbasis , Entwurf, Version 101, Grafik-Arbeit von Andreas Klamm, 17. Oktober 2017

Aufstand_der_SPD_Basis_101

 

 

 

Grafik-Arbeit: “Tritt ein – sag Nein”, Version 107

Grafik-Arbeit: Wir brauchen Dich. “Tritt ein – sag Nein!”,  Kein weiter so. Aufstand der SPD Basis https://www.facebook.com/groups/aufstandderspdbasis , Version 107, Grafik-Arbeit von Andreas Klamm, 2. November 2017

Tritt_ein_sag_Nein_108

Grafik-Arbeit: “Tritt ein – sag Nein”, Version 106

Grafik-Arbeit: Wir brauchen Dich. “Tritt ein – sag Nein!”,  Kein weiter so. Aufstand der SPD Basis https://www.facebook.com/groups/aufstandderspdbasis , Version 106, Grafik-Arbeit von Andreas Klamm, 2. November 2017

Tritt_ein_sag_Nein_109

Grafik-Arbeit: “Tritt ein – sag Nein”, Version 105

Grafik-Arbeit: Wir brauchen Dich. “Tritt ein – sag Nein!”,  Kein weiter so. Aufstand der SPD Basis https://www.facebook.com/groups/aufstandderspdbasis , Version 105, Grafik-Arbeit von Andreas Klamm, 2. November 2017

Tritt_ein_sag_Nein_107

Grafik-Arbeit: “Tritt ein – sag Nein” Version 104

Grafik-Arbeit: Wir brauchen Dich. “Tritt ein – sag Nein!”,  Kein weiter so. Aufstand der SPD Basis https://www.facebook.com/groups/aufstandderspdbasis , Version 104, Grafik-Arbeit von Andreas Klamm, 2. November 2017

Tritt_ein_sag_Nein_106

Grafik-Arbeit: “Tritt ein – sag Nein” Version 103

Grafik-Arbeit: Wir brauchen Dich. “Tritt ein – sag Nein!”,  Kein weiter so. Aufstand der SPD Basis https://www.facebook.com/groups/aufstandderspdbasis , Version 103, Grafik-Arbeit von Andreas Klamm, 2. November 2017

Tritt_ein_sag_Nein_105

Grafik-Arbeit: “Tritt ein – sag Nein!” Version 102

Grafik-Arbeit: Wir brauchen Dich. “Tritt ein – sag Nein!”,  Kein weiter so. Aufstand der SPD Basis https://www.facebook.com/groups/aufstandderspdbasis , Version 102, Grafik-Arbeit von Andreas Klamm, 2. November 2017Tritt_ein_sag_Nein_102

Grafik-Arbeit: “Tritt ein – sag Nein”

Grafik-Arbeit: Wir brauchen Dich. “Tritt ein – sag Nein!”,  Kein weiter so. Aufstand der SPD Basis https://www.facebook.com/groups/aufstandderspdbasis , Version 101, Grafik-Arbeit von Andreas Klamm, 2. November 2017

Tritt_ein_sag_Nein_101

Wie kann man Wähler wieder zurückgewinnen? Ideen-Konzept, Teil 1

Wie kann man Wähler wieder zurückgewinnen?

Ideen-Konzept, Teil 1

1. Glaubwürdigkeit politischer Aussagen und politischen Handels.

2. Weniger versprechen, mehr einhalten auch vor der Europa-Wahl 2019, den Kommunal-Wahlen und Landtags-Wahlen 2019,

3. Weniger auf politische Gegner fokusieren, sondern mehr auf eigene Konzept politischer Art fokusieren und diese in der Öffentlichkeit möglichst breit gefächert präsentieren,

4. Soziale Gerechtigkeit und soziale Sicherheitfür alle Menschen in der Bundesrepublik Deutschland ungeachtet deren Herkunft (Grundeinkommen, etc. Mindestsicherung) was auch dazu führen dürfte die unsäglich Sozial-Neid-Debatten zu beenden,

5. Grundfreiheiten, Grundrechte und allgemeine Menschenrechte aller Menschen ungeachtet ihrer Herkunft schützen, stärken und einhalten (Ungleichbehandlungen, Bevorzugungen vermeiden), dazu zählen auch Kommunikations- Informations- Gedanken- Meinungs- und Presse-Freiheit, Glaubens- und Religions-Freiheit, etc.

6. Reduktion der Vetternwirtschaft / Korruption in öffentlichen Bereichen, Verwaltungen und Politik (was bei vielen Menschen neben den Glaubwürdigkeits-Problemen zum Vertrauensverlust geführt hat).

7. Täuschung der Wähler vermeden, nur politische Versprechen in Wahlkämpfen machen, die auch sicher umsetzbar bzw. zu realisieren sind.

8. Kommunikation (man kann die Ideologie von Menschen ablehnen, doch man sollte Menschen NICHT aufgrund ihrer politischen Überzeugungen oder ihres “anderen” Denkens ablehnen. Meint Ablehnung der gefährlichen Ideologien, doch nicht Ablehnung der Menschen und die Kommunikation mit Menschen, die andere Erfahrungen haben oder anders denken NICHT ablehnen).

Andreas Klamm, Journalist, Ludwigshafen am Rhein / Verbandsgemeinde Rheinauen, Tel. 0621 5867 8054, E-mail: andreasklamm@hotmail.com, 25. Oktober 2018

Happy Birthday To President Vladimir Putin

Дорогой президент!
Vladimir Putin!
Ко Дню рождения
Удачи, здоровья,
мудрости и много любви!

Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters,
Radio TV IBS Liberty, oterapro media,
Andreas Klamm media, http://www.libertyandpeacenow.org
October 7, 2018

President_Vladimir_Putin_Birthday_101

Petition: Keine militärischen Bundeswehr-Einsätze ohne offizielles U.N. Mandat

Petition: Keine militärischen Bundeswehr-Einsätze ohne offizielles U.N. Mandat

 

Ludwigshafen am Rhein/ Berlin. (and). Bereits am 11. September 2018 wurde aus aktuellem Anlass eine neue Petition bei change. org gestartet, die sich dafür einsetzt, dass es künftig keine militärische Bundeswehr-Einsätze ohne ein zuvor erteilte offizielles und gültiges Mandat der U.N. United Nations (Vereinte Nationen) gibt.

Die Petition ruft zum Verzicht von Gewalt, Terror und Krieg auf und kann bei https://www.change.org/p/deutscher-bundestag-keine-militärischen-bundeswehr-einsätze-ohne-offizielles-u-n-mandat mitgezeichnet werden.

Mehreren Medien-Berichten zufolge beabsichtige Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und die Bunderegierung die Bundeswehr auch an militärischen Einsätzen in Syrien zu beteiligen. Laut einem Gutachten des Deutschen Bundestags sei ein möglicher Einsatz der Bundeswehr völkerrechtswidrig. Die öffentliche Petition ist an den Deutschen Bundestag in Berlin adressiert.

 

Der vollständige Text der Petition lautet:

 

Öffentliche Petition und Petition: 

Keine militärischen Bundeswehr-Einsätze ohne offizielles und gültiges U.N. Mandat / Mandat der United Nations / Vereinte Nationen

Neuhofen / Ludwigshafen am Rhein, 11. September 2018

Autor der Petition: Andreas Klamm, Journalist, Gesundheits- und Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Gründer und Projekt-Leitung von Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters, seit 2008, internationales Medien-Projekt für Menschenrechte, Frieden, Freiheit, Dialog, Bildung, Medien und Verständigung, Schillerstr. 31, D 67141 Neuhofen, Verbandsgemeinde Rheinauen, Landkreis Ludwigshafen am Rhein, Rheinland-Pfalz, Tel. 0621 5867 8054, E-mail: andreasklamm@hotmail.com, Internet: www.libertyandpeacenow.org Blog: https://humanrightsreporters.wordpress.com und die Unterzeichner dieser öffentlichen Petition, wie nachfolgend.

An

Deutscher Bundestag, Platz der Republik 1, D 11011 Berlin, Deutschland

Eil-Petition und Petition 

Keine militärischen Einsätze der Bundeswehr ohne offizielles U.N. Mandat / United Nations (Vereinte Nationen)

Sehr geehrte Damen und Herren!

Sehr geehrter Ihre Excellenzen, sehr geehrte Seine Excellenzen!

Der Deutsche Bundestag möge mit sofortiger Wirkung beschließen, dass mit sofortiger Wirkung oder ersatzweise schnellst möglich KEINE militärischen Bundewehr-Einsätze im Inland und im Ausland stattfinden dürfen ohne ein offizielles und zuvor beschlossenes Mandat der U.N. United Nations, Vereinten Nationen.

Der Autor, Unterzeichner und die weiteren Unterzeichner dieser Petition und öffentlichen Petition wünschen

1) Frieden, Dialog und Verständigung

2) Lehnen aus Gründen des Grundgesetzes, des Völkerrechts, der Genfer Konventionen, der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, aus politischen Gründen, aus religiösen Gründen, aus humanistischen Gründen, aus Glaubensgründen grundsätzlich GEWALT, TERROR und KRIEG vollumfänglich ab. Die Naturrechte und das Recht der Verteidigung werden nicht abgelehnt.

3) Friedliche Lösungen

4) Hilfe diplomatische Lösungen für politische Konflikte oder Konflikte sonstiger Art

Begründung

Die deutsche Wehrmacht kapitulierte am 8. Mai 1945 in Deutschland bedingungslos.

Deutschland trägt laut Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland eine besondere historische Verantwortung für den Frieden in Deutschland, Europa und in der Welt.

Illegale Angriffs-Kriege sind auch laut Gutachten des Deutschen Bundestags nicht zulässig, vergleiche Medien-Berichte vom 10. / 11. September 2018

Zeit.de, Syrien-Einsatz wäre laut Gutachten des Deutschen Bundestags rechtswidrig. https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-09/bundeswehreinsatz-syrien-idlib-bundestag-gutachten-rechtswidrig

n-tv.de: Gutachten zum geplanten Syrien-Einsatz: Bundeswehr-Einsatz wäre rechtswidrig, https://www.n-tv.de/politik/Bundeswehreinsatz-waere-rechtswidrig-article20617796.html

Stern.de, Gutachten: Syrien-Einsatz der Bundeswehr wäre laut Bundestagsgutachten rechtswidig, https://www.stern.de/politik/deutschland/verstoss-gegen-grundgesetz-gutachten–syrien-einsatz-der-bundeswehr-waere-rechtswidrig-8353426.html

Präambel: Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Präambel
Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,

von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben.

Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.

Artikel 1 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland / Deutschland:

Artikel 1
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

(3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht

Paragraph 13, Völkerstrafgesetzbuch

  • 13
    Verbrechen der Aggression
    (1) Wer einen Angriffskrieg führt oder eine sonstige Angriffshandlung begeht, die ihrer Art, ihrer Schwere und ihrem Umfang nach eine offenkundige Verletzung der Charta der Vereinten Nationen darstellt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

(2) Wer einen Angriffskrieg oder eine sonstige Angriffshandlung im Sinne des Absatzes 1 plant, vorbereitet oder einleitet, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft. 2Die Tat nach Satz 1 ist nur dann strafbar, wenn

1.
der Angriffskrieg geführt oder die sonstige Angriffshandlung begangen worden ist oder

2.
durch sie die Gefahr eines Angriffskrieges oder einer sonstigen Angriffshandlung für die Bundesrepublik Deutschland herbeigeführt wird.
(3) Eine Angriffshandlung ist die gegen die Souveränität, die territoriale Unversehrtheit oder die politische Unabhängigkeit eines Staates gerichtete oder sonst mit der Charta der Vereinten Nationen unvereinbare Anwendung von Waffengewalt durch einen Staat.

(4) Beteiligter einer Tat nach den Absätzen 1 und 2 kann nur sein, wer tatsächlich in der Lage ist, das politische oder militärische Handeln eines Staates zu kontrollieren oder zu lenken.

(5) In minder schweren Fällen des Absatzes 2 ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.

.Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, United Nations, Vereinte Nationen, www.un.org Artikel 1 bis Artikel 3
Artikel 1 (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit)
Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen.
Artikel 2 (Verbot der Diskriminierung)
Jeder hat Anspruch auf die in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten ohne irgendeinen Unterschied, etwa nach Rasse, Hautfarbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer oder sonstiger Überzeugung, nationaler oder sozialer Herkunft, Vermögen, Geburt oder sonstigem Stand.
Des Weiteren darf kein Unterschied gemacht werden auf Grund der politischen, rechtlichen oder internationalen Stellung des Landes oder Gebiets, dem eine Person angehört, gleichgültig ob dieses unabhängig ist, unter Treuhandschaft steht, keine Selbstregierung besitzt oder sonst in seiner Souveränität eingeschränkt ist.
Artikel 3 (Recht auf Leben und Freiheit)
Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person.

Ein Angriff von Syrien gegen die Bundesrepublik Deutschland und gegen Deutschland ist NICHT zu erkennen und ist wohl auch nicht zu befürchten.

Die Verpflichtung für Frieden in Deutschland, Europa und in der Welt ist höher zu bewerten als sonstige Interessen.

Friedliche und diplomatische Lösungen sind möglich.

Vorab herzlichen Dank.

Mit freundichen Grüßen

gezeichnet

Andreas Klamm, Journalist, Tel. 0621 5867 8054

und die Gesamtheit aller Unterzeichner dieser Petition und öffentlichen Petiton.

Neuhofen, Verbandsgemeinde Rheinauen / Ludwigshafen am Rhein, 11. September 2018

Shana Tova. Happy New Year 5779

Shana Tova. Happy New Year 5779. א גוט געבענטשט יאהר to all Jewish Friends, Peace, Love, Joy And Understanding. Andreas Klamm​, Radio TV IBS Liberty, IFN International Family Network d734, Regionalhilfe.de, ISMOT International Social And Medical Outreach Team, British Newsflash Magazine, Andreas Klamm Medien, oterapro Media Productions

Shana Tova! Happy New Year 5779

Shana Tova! Happy New Year! Ein gutes Neues Jahr 5779 an meine jüdischen Freunde! Glück, Gesundheit, Frieden und Freude.

Andreas Klamm

Andreas Klamm Medien

Radio TV IBS Liberty

British Newsflash Magazine

Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters

IFN International Family Network d734

ISMOT International Social And Medical Outreach Team

oterapro Media Productions

 

Öffentliche Anti-Nazi-Erklärung von Andreas Klamm

Achtung! SONDER-ERKLÄRUNG zu falschen Vorwürfen: Nazi-Verbrecher / Nazi-Kriegsverbrecher!

Ludwigshafen am Rhein, 25. August 2018.

Öffentliche Anti-Nazi-Erklärung.

Ich, Andreas Klamm, bin ausdrücklich kein Gegner der Islamischen Bundespublik Deutschland (IBRD).

Seit vielen Jahren werde ich öffentlich immer wieder als Nazi-Verbrecher / Nazi-Kriegsverbrecher oder potentieller Nazi-Verbrecher NACHWEISBAR falsch beschuldigt, weil der Name Klamm so “Nazi-deutsch” klingt.

Zugegebener Weise klingt der Name “Klamm” ähnlich wie Müller, Schulz, Hoffmann, Maier, etc. in der Tat auf erschreckende Weise “Nazi-Deutsch”.

Leider kann man sich die Namen in Deutschland nicht frei wählen, wenn man in Deutschland geboren wird.

Der Gesetzgeber sollte aus solchen schwerwiegenden Gründen eine Namensänderung in neutrale oder auch in moslemsische Namen grundsätzlich zulassen, damit NICHT ständig solch schwere Befürchtungen oder gar Verdachtsmomente entstehen.

Da ich jedoch erst am 6. Februar 1968 in Ludwigshafen am Rhein, Rheinland-Pfalz in Deutschland geboren wurde, kann ich für die abscheulichen Terror- und Kriegs-Verbrechen der NSDAP und der Nazi-Verbrecher in den Jahren 1933 bis 1945 nicht verantwortlich sein.

Die Familie meiner Mutter ist zutiefst zerstritten. Dafür gibt es mehrere wichtige Gründe: Ein Teil dieser Familie ist deutsch. Ein anderer Teil der Familie ist GOTT SEI DANK NICHT deutsch.

Der Vater meiner Mutter, mein GROSSVATER, war Französischer Offizier und Französischer Staatsbürger, Hedi Sabaot im Dienst der regulären Französischen Armee und war im Zweiten Weltkrieg, 1945 und möglicherweise auch 1946 in Kaiserslautern stationiert.

Daher trifft es zu, dass ein Teil der Familie offenbar oder mutmaßlich für Nazi-Deutschland gekämpft hat und ein anderer Teil der Familie gegen Nazi-Deutschland gekämpft hat.

Zur Richtigkeit meiner Angaben, habe ich bereits mehrere öffentliche EIDESSTATTLICHE VERSICHERUNGEN abgegeben. Mein Großvater Hedi Sabaot, war Französischer Offizier und Französischer Staatsbürger. Mein Großvater wurde jedoch in TUNIS in Tunesien geboren. Tunesien ist ein ISLAMISCHES LAND.

Schon daher kann es nicht zutreffen, dass die Familie meiner Mutter oder auch ich Nazi-Kriegs-Verbrecher sein sollen.

Ich lade alle Behörden in Deutschland, Frankreich, Tunesien und weltweit und alle Medien herzlichst zur Recherche und Prüfung meiner Angaben ein. Ich suche meinen eigenen Großvater Hedi Sabaot bereit seit meinem 16. Lebensjahr seit 1984.

Wenn die neu eingetroffenen Befreiungs- und Besatzungs-Mächtein Deutschland in der neu entstehenden IBRD Islamischen Bundesrepublik Deutschland generell allgemein, gültig ISLAMISCHES RECHT und einen ISLAMISCHEN STAAT in Deutschland ausrufen wollen, so stehe ich diesen Plänen und den neuen Befreiungs- und Besatzungsmächten grundsätzlich NICHT entgegen sondern bin bereit mich als Sklave ohne Rechte in die neue Ordnung in Deutschland einzuordnen.

Ausdrücklich versichere ich hiermit öffentlich, dass ich KEIN Gegner des ISLAMS bin und wenn die Machthaber in Deutschland ISLAMISCHES RECHT und den ISLAMISCHEN STAAT in Deutschland proklamieren, so ist es die freie Entscheidung der MACHTHABER und nicht meine Entscheidung.

Was ein mögliches und künftiges Verbot aller christlichen Parteien in Deutschland anbelangt, so kann ich dazu nur feststellen, dass soweit mir bekannt in Deutschland die Trennung von Kirche und Staat gilt. Wenn daher alle bestehenden, christlichen Parteien in Deutschland verboten werden sollen, sehe ich hier keinen Grund dafür, warum nicht alle christliche Parteien in Deutschland verboten werden sollten, da die Trennung von Kirche und Staat in Deutschland gilt.

Um Missverständnisse zu vermeiden, ich bin ausdrücklich NICHT Mitglied einer christlichen Partei.

Ergänzender Hinweis: Ein sehr guter Freund meines Großvaters Hedi Sabaot war der Offizier der Französischen Armee Marbruk Brachim (oder ähnliche Schreibweise). Soweit die Informationen vorliegen war der Freund meines Großvaters ein MOSLEM.

Bitte nicht falsch verstehen, es geht nicht darum die Verantwortung für schwerste Nazi-Kriegsverbrechen komplett abzulehnen. Deutschland trägt als gesamtes Land ohne Zweifel eine besondere Verantwortung, damit sich Nazi-Kriegsverbrechen in Deutschland nicht wiederholen können.

Öffentliche DANKSAGUNG an die Regierung von Australien. Hiermit sage ich meinen öffentlich DANK an die Regierung von Australien. Erst nach einer Suche von drei Jahren Dauer ist es mir im Jahr 1987 gelungen, meine Großmutter Marta Kolacz in Melbourne, Altona, State of Victoria in Australien zu finden. Der Name meines Stief-Großvaters (also nicht leiblicher Großvater lautet: Joseph Kolacz in Melbourne, Australien), der Name meines Onkel (also Halb-Bruder meiner Mutter) lautet John Kolacz, in Melbourne, Australien. Beweise liegen bei meinem Rechtsanwalt in London vor und können alle Behörden und allen Medien, in Deutschland, Tunesien, Australien, Frankreich oder auch weltweit, gerne vorgelegt werden. Die Suche nach meiner Großmutter war erst nach drei Jahren im Jahr 1987 erfolgreich. Dies wäre ohne die freundliche Hilfe der Regierung von Ausralien mir damals nicht gelungen. Erst nachdem ich meine Großmutter finden konnte, war es mir möglich mit ihr über meinen Großvater zu sprechen und weitere wichtige Informationen zu meinem Großvater Hedi Sabaot, Französischer Offizier und Französischer Staatsbürger zu erhalten.

Für die Beantwortung von FRAGEN stehe ich alle Medien und Behörden gerne Tag und Nacht zur Verfügung. Tel. 0621 5867 8054, E-mail: andreasklamm@hotmail.com. Andreas Klamm, Journalist, Gesundheits- und Krankenpfleger und Rettungssanitäter.

Gezeichnet Andreas Klamm, 25. August 2018, Neuhofen, Verbandsgemeinde Rheinauen, Ludwigshafen am Rhein, Deutschland.

Neue schwere Vorwürfe gegen Andreas Klamm, geboren am 6. Februar 1968 in Ludwigshafen am Rhein

Strafanzeige als PDF:

An

MIT DER BITTE UM WEITERLEITUNG an die zuständige

Kriminal-Polizei

 

Polizeiinspektion Schifferstadt

Waldspitzweg 2

67105 Schifferstadt

 

Telefon: 06235  495-0

Telefax: 06235495104

Email: pischifferstadt@polizei.rlp.de

 

 

Polizeipräsidium Rheinpfalz

Wittelsbachstraße 3

67061 Ludwigshafen

 

Tel.: 0621 – 963 0

E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de

 

Staatsanwaltschaft Frankenthal

Emil-Rosenberg-Str. 2, 67227 Frankenthal

Postfach 1145,  67201 Frankenthal

 

Telefon: 06233/80-0

Telefax: 06233/80-3362

Anrufbeantworter: 06233/80-3198

E-Mail: staft@genstazw.jm.rlp.de

 

Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz

Valenciaplatz 1-7

55118 Mainz

 

Tel.: 06131 – 65 0

E-Mail: LKA.Presse@polizei.rlp.de

 

 

BKA-Pressestelle

Thaerstraße 11

65193 Wiesbaden

 

Tel. 0611/55-13083

Fax: 06115545113

E-Mail: pressestelle@bka.bund.de

 

 

 

Generalzolldirektion Zentrale Auskunft

Postfach 10 07 61

01077 Dresden

Telefon: 0351 44834-520

E-Mail: info.gewerblich@zoll.de

Telefax: 035144834590

 

# ALLE Medien, Online-Medien, Tageszeitungen, Radio-Stationen, Fernseh-Stationen und an alle Journalisten in Deutschland, Holland und in der Welt

 

Offizielle Inkenntnis-Setzung

In Bezug zum Verdacht, möglicherweise, stattgefundener, schwerer Straftaten, nach öffentlicher Zeugen-Aussage der Zeugin, der Geschädigten und des Opfers Patricia S. aus Merseburg, Sachsen-Anhalt, Deutschland in der Gruppe

 

Verdacht auf schweren Betrug zum Nachteil von Frau Patricia S., Merseburg, Sachsen-Anhalt, Deutschland, Erst-Mitteilung am 21. August 2018

 

Hunde, Katzen, & Tiere zu verschenken, kostenlos, abzugeben & gegen Schutzgebühr, gegründet von Andreas Klamm

 

 

 

Link, Facebook:

 

https://www.facebook.com/groups/hundekatzentiereregionalhilfe/?fb_dtsg_ag=Adz6ie9KVe6m0fa-4dbVo1IBNIoKe0h_ePdj4Daq8u_Lgw%3AAdwyDli9jQLKRoK1ebgOSlppB-I7szFSskFvrb9hzwy8ng

 

Mutmaßliche, vermutete Tatorte aufgrund der öffentlichen Zeugen-Aussagen:

  • Holland, Stadt noch nicht bekannt (Zeugin Patricia S., Merseburg)
  • Merseburg, Deutschland (Zeugin Patricia S., Merseburg)
  • Beschuldigter Andreas Klamm, Neuhofen, Verbandsgemeinde Rheinauen, bei Ludwigshafen am Rhein bzw. alle Admins laut Zeugin.
  • Facebook, U.S.A, Facebook Irland, Facebook Online und möglicher weise weitere Tatorte.

 

Beschuldigter No. 1 laut Post der Zeugin: „Gruppe Hunde, Katzen & Tiere zu verschenken, kostenlos, abzugeben & Schutzgebühr“

Beschuldigter No. 2 laut Post der Zeugin: „Andreas Klamm, geboren am 6. Februar 1968 in Ludwigshafen am Rhein, Wohnhaft: Schillerstr. 31, D 67141 Neuhofen, Verbandsgemeinde Rheinauen, Rhein-Pfalz-Kreis, Deutschland, Tel. 0621 5867 8054, E-Mail: andreasklamm@hotmail.com, Fax 06236 48 90 449 bzw. im genauen Wortlaut: „alle Admins, die nicht reagiert haben“.

 

Zeugen:  für die mutmaßlichen Verdachts-Momente und Straftaten

  • Patricia S., Merseburg, Sachsen-Anhalt, Deutschland, Zeugen, Haupt-Belastungs-Zeugin, Geschädigte und Opfer, eigenen öffentlichen Angaben zufolge
  • Tanja R., Ort NICHT BEKANNT
  • Sabine S., Ort NICHT BEKANNT
  • Achuo Tampi G., Verkäufer des Hunde-Welpen aus Holland laut Zeugin, Geschädigter und Opfer Patricia S. – mutmaßlicher Verkäufer des Hunde-Welpens in Holland laut Zeugen, Geschädigte und dem Opfer Praticia Sun in Merseburg, Deutschland. An den Verkäufer hat eigenen Angaben zufolge, die Käufer mehrere Hundert Euro gesendet.
  • Jessisca G. – Hinweis auf Kamerun ??? , siehe PDF Ausdruck
  • Weitere Zeugen in der Gruppe

 

Beweis: Siehe Screenshots in der Anlage

 

Ereignis:

Erstmals am Dienstag, 21. August 2018 teilte die Geschädigte, das Opfer und die Zeugin Patricia S. aus Merseburg in Deutschland öffentlich in der Gruppe Hunde, … wie zuvor bechrieben mit:  – Abschrift –

„Muss mich mal auskotzen. Bitte nicht alle angriffen fühlen bin sehr enttäuscht über diese Gruppe hier habe mir gekauft einen kleinen yorki über diese gruppe gekauft ursprünglich 220,– Euro und jetzt bin ich um fast 600,– Euro leichter. Nicht nur, dass mein kleiner Sohn super traurig und enttäuscht ist, sondern dass ich nicht verstehe warum man Leute die Ihnen ein Zuhause bieten wollen so ausnimmt, bitte sagt das doch gleich bevor es zu einer Entscheidung kommt und man so endet ach den Zwerg hab ich natürlich nicht bekommen und auf dem Schaden bleibe ich sitzen.“

 

Beleidigungen kannst Du stecken lassen.“

Weitere öffentliche Aussagen der Zeugen, des Opfers und der Geschädigten im PDF- Ausdruck in der Anlage.

 

 

Tat-Verdachts-Momente und mögliche Selbst-Anzeigen, soweit erforderlich, zur Aufklärung des möglichen Tat-Verdachts des Betrugs, Diebstahl und weiterer schwerer Straftaten in der vor genannten Gruppe

 

sollten bitte geprüft werden

 

in Bezug auf und möglicherweise gegen Andreas Klamm, geboren am 6. Februar 1968 in Ludwigshafen am Rhein , wohnhaft, Schillerstr. 31, D 67141 Neuhofen wird hiermit STRAFANZEIGE und SELBSTANZEIGE wegen der Tat-Verdachts-Momente und in Bezug auf die weiteren beteiligten, Käuferin, Opfer und Geschädigte Patricia S. und Verkäufer A. T. G.

  • Verdacht auf Betrug
  • Verdacht auf Beihilfe zum Betrug
  • Verdacht auf Nötigung
  • Verdacht auf Diebstahl
  • Verdacht der Erpressung
  • Verdacht auf Üble Nachrede
  • Verdacht auf Falsche Anschuldigung
  • Verdacht auf Strafvereitelung
  • Möglicherweise Illegaler Handel mit Tieren
  • Möglicherweise Illegaler Welpen-Handel
  • Möglicherweise Verstoß gegen das Tierschutz-Gesetz
  • Möglicherweise Bedrohung und Beleidigung der Geschädigten, der Zeugin und des Opfers Patricia S., Merseburg in Deutschland

Beweise: PDF-Ausdrucke und Screenshot im Auszug nachfolgend.

Beweise: Screenshots

 

Hinweis: Andreas Klamm wurde bereits in den 1990er Jahren in Mannheim in einer anonymen Strafanzeige bei der Kriminalpolizei in Mannheim angezeigt, wonach er sein Pferd, eine Stute Abby vergewaltigt, schwerst misshandelt und regelmäßig geschlagen haben soll.

 

Der Beschuldigte behauptete öffentlich in den Medien, das Pferd sei ein Hengst und später Wallach gewesen.

 

Zeugen:

Amtstierarzt der Stadt Mannheim

BILD ZEITUNG MANNHEIM

RNF Rhein-Neckar Fernsehen, Mannheim, Fernsehbericht

Mannheimer Morgen, Tageszeitung

Gaby Z, Neuhofen, Schwester des Beschuldigten

 

Verdacht auf Betrug und Spenden-Betrug

Wie der Polizei und Presse, Film und Fernsehen bereits in den Jahren 2006, 2009 etc. und weiteren Jahren mitgeteilt haben mehrere Zeugen den Vorwurf erhoben, wonach

 

  1. Zitat: „Immer alle Spenden, die gemacht würden an Andreas Klamm gehen“
  2. Andreas Klamm „Spenden-Betrüger und Sohn des reichstens Bauern von Neuhofen sein soll.“
  3. Andreas Klamm „nie arbeitet, immer nur auf Kosten anderer lebt und ein Sozialschmarotzer sein soll.“

 

Zeugin: Frau Brigitte H., SND Soziales Netzwerk Deutschland e. V. Ludwigshafen am Rhein und ein „naturinfo“ möglicherweise aus Mutterstadt (nicht sicher, laut Gerüchten stammt der Mann aus Mutterstadt)

Vorwurf aus dem Frühjahr 2018 Interview-Fälschung „Hoffnung auf Frieden im Kalten Krieg“ angeblich mit Präsident Putin

 

  1. Der Verlag Freitag. de und dessen Mitarbeiter haben gegen den Beschuldigten den Vorwurf schriftlich erhoben, dass das vor bezeichnete Interview eine Fälschung sei.
  2. Andreas Klamm habe hierzu eine öffentliche Eidesstattliche Versicherung abgegeben, worin er erkläre, dass es sich bei dem Interview NICHT um eine Fälschung handele.
  3. Laut 10 Zeugen der SPD ist das Interview eine Fälschung und Andreas Klamm habe nie Kontakt mit Präsident Putin gehabt, Vorwurf öffentlich aus dem Frühjahr 2018.
  4. Der Beschuldigte Andreas Klamm bestreitet seit Jahren öffentlich die schweren Vorwürfe, Betrugs-Vorwürfe und Anschuldigungen.

 

Weil der Vorwurf extrem schwer ist, habe ich in Bezug zur Interview – Fälschung die Daten an 9 Rechtsanwälte und an einen Presse-Verband gesendet zwecks rechtlicher Vertretung vor GERICHT. Hier darf mit einer KLAGE gerechnet werden.

Die Namen der 10 SPD-Mitglieder und Zeugen, die die Angaben öffentlich gemacht haben, ohne Beweise vorzulegen, können zwecks Interview-Terminen und Berichten gerne jederzeit an die Redaktionen, Medien und Journalisten mitgeteilt werden

Zur Vorlage bei

# allen Gutachtern

# Gerichten

# Polizeidienststellen

# Staatsanwaltschaften

# Behörden

# Ärzten, Fachärzten, Kliniken, Institutionen

# Versicherungsträgern, Krankenkasse

# Rechtsanwälten

# Selbst-Hilfe, Vereinigungen und Vereinigungen

 

EIDESSTATTLICHE VERSICHERUNG

 

Ich,

Klamm, Andreas, geboren am 6. Februar 1968, in Ludwigshafen am Rhein

Name, Vorname

Schillerstr. 31

Straße Hausnummer

67141 Neuhofen, Schillerstr. 31 Rheinland-Pfalz, Deutschland

Tel. 0621 5867 8054, Tel. 030 57 700 592, E-Mail: andreasklamm@hotmail.com

Fax 06236 48 90 449,

PLZ Wohnort

Verdacht auf Betrug und Verdacht auf weitere Straftaten, Gruppe bei Facebook „Hunde, Katzen & Tiere zu verschenken, kostenlos, abzugeben & Schutzgebühr“

No. 103 / 2018

Kennung der eidesstattlichen Versicherung (nur bei Bedarf)

 

bin mir über die Bedeutung der Abgabe einer eidesstattliche Versicherung zur Vorlage bei Gericht und den strafrechtlichen Folgen unrichtiger Angaben, sei es vorsätzlich oder fahrlässig bekannt. Ich bin auch besonders über die Inhalte und Strafdrohungen des § 156 StGB (Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft) bei falscher Versicherung oder des § 163 Abs. 1 StGB (Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe) bei Fahrlässigkeit bewusst und belehrt. Mit diesem Wissen erkläre ich

 

 

Neuhofen, Verbandsgemeinde Rheinauen, 22. August 2018

 

  1. Die Gruppe Hunde, Katzen & Tiere zu verschenken, kostenlos, abzugeben & Schutzgebühr wurde von mir, Andreas Klamm, Neuhofen, zum Zwecke der Hilfe für Tiere gegründet um diese in ein gutes Zuhause zu finden zum Zwecke der Hilfe für Menschen, die ihre Tiere abgeben wollen oder müssen. Die Gruppe ist ein ehrenamtliches Projekt und Gruppe und kein gewerbliches Projekt. Die Gruppe dient zur Hilfe für Tiere und Menschen im Ehrenamt.
  2. Die Gruppe selbst bietet KEINE TIERE an und betreibt keinen Handel. Die Gruppe erhält auch keine Geld-Zahlungen, eine Aufwands-Entschädigungen oder sonstige Leistungen.
  3. Die Gruppe und ich arbeiten im EHRENAMT ohne finanzielle und ohne kommerzielle Interessen.
  4. Für die nachweisbar geleisteten Arbeiten erhalten ich und andere KEINE Bezahlung, kein Geld, keine Aufwandsentschädigung. Die Gruppe hat kein Geld bislang erhalten und auch nicht nach Geldzahlungen gefragt. Auch ich habe als Administrator und Gründer der Gruppe nicht nach Geld gefragt. Die Gruppe versteht sich als Medium und Medien-Platform und öffentliche Gruppe.
  5. Für eventuelle Kauf- und Rechtsgeschäfte, die mir und der Gruppe in der Regel nicht bekannt werden, die die Vertragsparteien, Käufer und Verkäufer selbst verantwortlich und eigen verantwortlich.
  6. Die Geschädigte, Zeugin und das Opfer Patricia S. hat zwar den Post bereits am 14. August 2018 gemeldet jedoch ohne jeden Hinweis aus welchen Gründen der Post / Beitrag gemeldet wurde. Erstmalig am 21. August 2018 veröffentlichte die Geschädigte, das Opfer und die Zeugin Patricia S. ihren öffentlichen Post, wonach „sie von der Gruppe enttäuscht sei und öffentlich mitteilte unter anderem, dass man sie betrogen habe um rund 600,– Euro, sie keinen Hund erhalten habe. Die Admins habe sie benachrichtigt, doch diese würden nicht reagieren. Dies ist FALSCH. Eine Reaktion ohne die Information, dass ein Betrug vorliegt war noch nicht möglich. Über den mutmaßlichen Betrug informierte die Geschädigte, das Opfer und die Zeugin erstmalig öffentlich vor 2000 Mitgliedern in der Gruppe und vor zwei Milliarden Nutzern öffentlich mittels Beitrag / Post nachweisbar am 21. August 2018. Die Admins konnte ohne die Information, dass ein Betrug vorliegt NICHT auf einen Betrug reagieren.
  7. Der Geschädigten, dem Opfer, der Zeugen Patricia S. wurde mehrfach empfohlen und die Dame wurde gebeten Strafanzeige bei der Polizei zu erstatten.
  8. Es ist richtig, das mir nicht bekannte Personen mir gegenüber bereits seit den 1990er Jahren zum Teil schwerste Anschuldigungen via Strafanzeigen und öffentlichen Anschuldigungen und Schuldvorwürfen erhoben haben. In der Folge schwerer Anschuldigungen ist mir schwerer Schaden finanzieller, gesundheitlicher, beruflicher und persönlicher Art entstanden. Ich habe KEINE SPENDEN empfangen. Zudem war mein Pferd ein Wallach und keine Stute. Der Reiterhof wurde vom Tierarzt und der Kriminalpolizei Mannheim überprüft. Die Anschuldigungen haben sich als falsch damals alle als falsch erwiesen. Mein Name und Ruf wurde extrem, schwer beschädigt. Dies auch durch falsche Vorwürfe aus dem Frühjahr 2018 im Zusammenhang mit der angeblichen Fälschung eines Interviews zum Thema Frieden.
  9. Ich habe keine Geld-Zahlungen noch sonstige Leistungen vom mutmaßlichen Verkäufer A. T. G. aus Holland noch von der Käuferin aus Merseburg, Sachsen-Anhalt, des Hunde-Welpen erhalten. Bis 21. August 2018 war mir nicht bekannt, dass das Mitglied, seit 11. August 2018 einen Hunde-Welpen kaufen wollte und offenbar, eigenen Angaben zufolge, außergewöhnlich hohe Zahlungen ins Ausland vorgenommen hat.
  10. Ob es einen Hund-Welpen gab oder nicht und was mit dem Hunde-Welpen geschehen sein könnte, ist mir NICHT bekannt.
  11. Linkhaftungs-Hinweis. Im Link-Haftungs-Hinweis wird ausdrücklich hingeweisen – Zitat – – Linkhaftung:Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” entschied das Landgericht Hamburg, dass man durch Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann – so das Landesgericht – nur dadurch verhindert werden dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert, was ich mit nachfolgender Erklärung ausdrücklich tue: Für alle Links gilt, dass ich keinen Einfluss auf die Gestaltung und Inhalte der verlinkten Seiten habe. Ich distanziere mich ausdrücklich von allen Inhalten dieser Seiten. Ferner weise ich darauf hin, dass ich keine Verantwortung für die Inhalte der Seiten trage. Diese Erklärung gilt für alle auf den Internetseiten der mir angebrachten Links, Videos, Fotos, und auch für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Werbebanner führen. Der vorgenannte Linkhaftungs-Hinweis ist deutlich sichtbar und lesbar in der Gruppenbeschreibung veröffentlicht. Man muss die Information nur lesen.
  12. Da ich schwerbehindert bin, Grad der Behinderung 60, Merkzeichen G, auf die Hilfe eines Rollstuhls angewiesen, zudem auf die Hilfe meiner Therapie- Begleit- und Assistenzhündin angewiesen bin und zudem bis 31. August 2018 KRANK geschrieben bin, Zeuge: Dr. med. Günter Böhm, Ludwigshafen am Rhein, ist es mir auch nach dem öffentlichen Post der Geschädigten, des Opfers und der Zeugin Patricia S. nicht möglich, die Arbeit von Polizei, Staatsanwälten, Richtern und Gerichten zu übernehmen. Ob und welche Straftat-Bestände vorliegen können, kann, soweit mir bekannt nur öffentlich zur Vermeidung weiterer Straftaten und in einem öffentlichen und ordentlichen Gerichtsverfahren aufgeklärt werden. Selbstverständlich ist mir die ordentliche und öffentliche Aufklärung aller Tat-Verdachts-Punkte wichtig, um klären zu können welche Straftaten vorliegen können und wer der oder die Täter sein könnten.

 

Andreas Klamm, Journalist, Autor, Radio – und Fernseh-Produzent (bekannt auch als Andreas Klamm-Sabaot), Tel. 0621 5867 8054, E-mail: andreasklamm@hotmail.com

 

 

Neuhofen, 22. August 2018                        Andreas Klamm, Journalist

_____________________________            ________________________________

Ort, Datum                                                  Unterschrift / Stempel soweit vorhanden

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Klamm – Sabaot, Journalist, Autor, Schriftsteller, staatlich geprüfter Gesundheits- und Krankenpfleger, Rettungssanitäter

Anlagen:

Beweise, Post, Öffentliche Zeugenaussage der Geschädigten und des Opfers Patricia S., Tanja